Coach des Innsbrucker AC: „Die Ziele müssen nach oben revidiert werden!“

Von einer unfassbar erfolgreichen Hinrunde in der Landesliga West spricht der Coach des Innsbrucker AC, Michael Messner, im ligaportal.at Interview. Und das lässt sich auch in Zahlen belegen. Der Herbstmeister hat elf Siege, ein Remis und nur eine Niederlage am Konto. Platz eins ist mit fünf Zählern abgesichert – Absam und Schönwies/Mils sind die schärfsten Verfolger. Zwei Kaderänderungen können vermeldet werden – Hauptziel war es aber den so erfolgreichen Kader der Hinrunde zusammenzuhalten und das ist auch gelungen.

 

Überblick über die Kaderänderungen Winter 2020:

Michael Messner, Trainer Innsbrucker AC: „Wir konnten den Kader in der Winter-Transferzeit erweitern und starten somit mit einundzwanzig Feldspielern und zwei Goalies in die Vorbereitung. Yoni Mpaye vom SV Hall und Simon Baun vom SV Patonwill aus Deutschland konnten an den Askö gelotst werden. Hauptaugenmerk war auch den äußerst erfolgreichen Kader aus der Fußballsaison 2019 - 24 Siege aus 26 Spielen - zusammen zu halten. Dies ist der sportliche Führung sehr gut gelungen!“

Start der Vorbereitung und Schwerpunkte

Michael Messner: „Start war am 27.1.2020 , dies bedeutet neun kompakte Wochen Vorbereitung. Wir wollen versuchen die klassischen Schwerpunkte wie Ausdauer oder Kräftigung in möglichst vielen Spielformen zu trainieren und so den Spaß am Spiel in den Vordergrund zu stellen. Es wurden 6 Testspiele vereinbart , geplant sind diese gegen fünf Mannschaften aus der Tiroler Liga und die Generalprobe wird gegen Kolsass/Weer am 21.3.20 um 17 Uhr ausgetragen. Götzens ist am 15.2. um 14 Uhr der Gegner, Zams am 22.2. um 11 Uhr, Mils am 29.2. um 13:30, der SVI am 7.3. um 14 Uhr und Längenfeld am 14.3. um 12 Uhr. Gespielt soll jeweils am Kunstrasen Wiesengasse werden.“

Ziele für die Rückrunde

Michael Messner: „Zu Saisonbeginn wurde ein Top-5 Platz ausgegeben. Uns ist bewusst, dass wir nach dieser unfassbar erfolgreichen Herbstsaison nach oben revidiert werden muss und wir als Aufstiegsaspirant Nummer eins in die Rückrunde starten. Wir wollen trotzdem versuchen von Spiel zu Spiel zu schauen und guten Fußball zu zeigen. Sollte dann am Ende der Saison der Platz an der Sonne herausschauen freuen wir uns umso mehr. Die ersten beiden Runden (Schönwies und Stubai) werden früh zeigen wohin die Richtung geht!“

 

 

 


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter