Innsbrucker AC lässt im letzten Spiel der Hinrunde gegen Stubai zwei Punkte liegen!

Die Landesliga West geht in die Winterpause – durch den zweiten Corona-Lockdown können die noch ausstehenden Nachtragspartien 2020 nicht mehr angepfiffen werden. Die Hinrunde hat der Innsbrucker AC dominiert – aber Prutz/Serfaus liegt nach dem 1:1 des IAC gegen Stubai im letzten Spiel der Hinrunde auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer. Schönwies/Mils bleibt auf Tuchfühlung, unglaublich die Aufholjagd des SV Reutte unter Trainer Aleks Matic. Es fehlen nur mehr fünf Punkte auf die Tabellenspitze!

 

Problematische Spielunterlage

Michael Messner, Trainer Innsbrucker AC: „Es ist natürlich nicht einfach für meine Mannschaft. In jedem Spiel sind wir Favorit und jeder Gegner will natürlich zumindest einen Punkt holen – und so treten dann die Mannschaften auch auf. Man bemüht sich natürlich überall sehr um gute Platzverhältnisse – aber leider ist es Realität, dass die Plätze in Innsbruck derzeit in keinem guten Zustand sind. Heute war der Platz sehr schlecht und man kann da einfach kein Spiel aufziehen. Stubai hat sich in die Partie gehängt und wir haben es nicht geschafft den Ball laufen zu lassen. Kein gutes Spiel, keine Tore – bis zur 77. Minute. Aus meiner Sicht eine Fehlentscheidung – die Führung durch Kamber Aksoy für Stubai. Aus dem Nichts – dem Treffer ist ein Foul voraus gegangen – wurde aber nicht abgepfiffen. Wir haben sofort geantwortet – 1:1 durch Boris Mitrovic. Dabei ist es dann auch geblieben. Damit beenden wir ungeschlagen den Herbst 2020 und wir sollten wegen dieser zwei verlorenen Punkte nicht traurig sein. Wir haben eien sehr gute Saison gespielt, mussten auch immer das Spiel machen. Ein großes Lob an die Mannschaft zum Abschluss der Hinrunde!“

Beste Spieler Innsbrucker AC: Helmut Prantl, Marcel Fiechtner

 

Foto: Daniel Schönherr

Reutte nur mehr fünf Punkte hinter Leader IAC!

Unglaubliche Serie des SV Reute – auch in Thaur gab es einen vollen Erfolg – 5:3 siegen die Kicker der Stunde in der Liga. Nun kommt allerdings die Winterpause vorgezogen durch den Abbruch der Meisterschaft wegen des zweiten Corona-Lockdown. In der Liga wurde aber fast das gesamte Programm durchgezogen. Nach Verlustpunkten liegt der IAC und Prutz/Serfaus (2:1 gegen Absam) auf Augenhöhe – fünf Punkte dahinter Schönwies/Mils (6:0 in Matrei) und Reutte, die vor der Winterpause wohl das Team der Stunde sind. Man kann nur hoffen, dass Corona über den Winter eingebremst werden kann, dann sollten die noch fehlenden Spiele ohne Probleme im Frühjahr nachgeholt werden können.