Vereinsbetreuer werden

Traumaktion von Tomislav Tomic sichert Absam in letzter Sekunde Dreier in Thaur

Auftakt zur achten Runde der Landesliga West am 10. September 2021. Oberperfuss erobert zumindest für vierundzwanzig Stunden die Tabellenspitze – ein recht deutlicher 3:0 Erfolg in Matrei. Reutte abermals mit einem 1:0 Erfolg – das 1:0 gegen Vils hält Reutte in der Tabellenspitze der Liga. Wipptal lässt es gegen Innsbruck West krachen – 6:1. Das Mittelfeldduell SV Thaur gegen SV Absam entscheidet Absam für dich – ein Traumtor in der Nachspielzeit, wobei Absam die zweite Halbzeit in Unterzahl spielen musste. Längenfeld kann am Samstag ab 17:30 Uhr mit einem Dreier in Kolsass wieder die Tabellenführung übernehmen.

 

Rote Karte gegen Absam in Minute 47

Eine richtungsweisende Partie im Tabellenmittelf bzw. um den Anschluss an die Tabellenspitze. Der SV Thaur mit Heimvorteil, aber die Gäste gehen sehr engagiert in die Partie und haben offensiv in der ersten Hälfte durchaus ein recht deutliches Übergewicht. Absam hat aber Probleme im Abschluss – selbst hochkarätige Möglichkeiten werden nicht verwertet. Über 500 Zuschauer und Fans sehen ein gutes Spiel, dem aber die Treffer fehlen. 0:0 zur Pause.

Hälfte zwei beginnt mit einem argen Dämpfer für die Gäste. In der 47. Minute wird Rahmatullah Rezaj nach einem Foul ausgeschlossen, die Gäste in Unterzahl. Dieser Umstand wird aber von Absam sehr gut verarbeitet, man hält noch entschiedener dagegen, die Heimelf kann aus der Überzahl nicht wirklich Profit erzielen. Absam hat wieder Probleme im Abschluss und so steuert die Partie einer torlosen Punkteteilung entgegen. In der Nachspielzeit – kurz vor dem Schlusspfiff – dann aber eine echte Traumaktion von Tomislav Tomic. Er lässt vier Verteidiger von Thaur aussteigen und trifft zum entscheidenden 1:0. Ein Dreier in letzter Sekunde – durch eine hervorragende Einzelleistung.“

Beste Spieler SV Absam: Tomislav Tomic (MF), Lucas Kern (IV)

Ing. Johann Glabonjat, Trainer SV Absam: „Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, aber es leider verabsäumt Tore zu erzählen. Hochkarätige Chancen waren genügend vorhanden. Dann der Ausschluss zu Beginn der zweiten Hälfte, aber wir haben darauf sehr entschieden und erfolgreich reagiert. Der Siegestreffer nach einer absoluten Traumaktion von Tomislav Tomic. Späte Treffer und damit späte Dreier kann man natürlich immer als etwas glücklich bezeichnen, in diesem Spiel haben wir uns aber – meiner Meinung nach – absolut verdient den Dreier geholt da wir über neunzig Minuten gesehen das bessere Team waren!“

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!