Vereinsbetreuer werden

Mario Bosnjak schießt Reutte zum Kantersieg gegen Landeck – Remis zwischen Matrei und Stubai

In der ersten Runde der Landesliga West 2022/23 gewinnt der SV Reutte gegen den SV Landeck mit 6:1 – vier Treffer vom jungen Mario Bosnjak! Dieser Kantersieg reicht aber „nur“ für Platz drei in der Tabelle. Umhuasen gewinnt 6:0 gegen Wipptal, Tabellenführer ist der SV Längenfeld mit einem 7:1 gegen Thaur. In einem ausgeglichenen Spiel trennt sich der SV Matrei und der FC Stubai 1:1.

 

Ein halbes Dutzend Treffer für Reutte gegen Landeck

Beide Mannschaften gingen stark ersatzgeschwächt in die Partie. Reutte übernahm von Anfang an die Initiative und kam in den ersten fünfzehn Minuten zu 3 Großchancen. Spieler des Tages war der junge Mario Bosnjak, der den Torreigen mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 12. Minute eröffnete. Er erzielte einen lupenreinen Hattrick mit zwei weiteren Toren in der ersten Halbzeit – Minute 31 und 35. Landeck kam nur selten vor das von Max Hohenegg gehütete Tor von Reutte. Nach der Pause änderte sich kaum was am Spielgeschehen. Die folgenden Treffer zum letztendlich hochverdienten Sieg entstanden zum Teil aus schönen Spielzügen. Mario Bosnjak mit dem vierten Treffer in der 48. Minute, 5:0 durch Mustafa Djedovic zwei Minuten später. Der Ehrentreffer der Gäste entstand aus einem Abwehrfehler von Reutte, Bilal Demir zum 1:5 in der 60. Minute. Schlusspunkt von Jonas Haider in der 78. Minute zum 6:1.

Dr. Gerald Pinzger, Obmann Stv. SV Reutte: „Der Sieg von Reutte darf nicht überbewertet werden, da die Gäste stark ersatzgeschwächt antreten mussten. Am kommenden Samstag, dem 6. August 2022, gegen Innsbruck West wird man sehen, wie die Leistung gegen Landeck einzuschätzen ist!“

Stubai holt in Matrei einen Punkt

Farid Lener, Trainer SV Matrei: „Wir sind in das Spiel gut gestartet, in der ersten Hälfte waren wir sicher tendenziell ein bisschen besser wie die Gäste. Bei einem Lattenschuss hatten wir Pech, ein Eigenfehler verhalf Stubai in der 42. Minute zur Führung – Patrik Drago hat getroffen. In der zweiten Halbzeit haben wir gewaltig aufgedreht, aber leider nur ein Tor geschossen. Niklas Holzmann traf in der 64. Minute zum 1:1. Bin sehr stolz auf die Mannschaft – junge Kicker die Gas geben, tolle Moral zeigen, sie haben es alle gut gemacht gegen Stubai!“