U7 des FC Volders klarer Sieger der Vorrundengruppe sechs

altIn der Leitgebhalle wurde die Vorrundengruppe sechs der Tiroler Hallennachwuchsmeisterschaften 2014 - powered by Tiroler Versicherungsmakler – ausgespielt. Die Kicker von Absam, Hatting, Rietz, Schönberg, der SPG Innsbruck West und Volders bildeten eine starke Gruppe in der manche Spiele sehr knapp verlaufen sind. Der FC Volders hatte aber nur einmal zu zittern – gegen Hatting reichte es nur zu einem knappen 2:1 Erfolg. Ansonsten war die U7 von Volders ungefährdet. Der Nachwuchsleiter des FC Volders, Walter Angerer, hat Ligaportal.at den Turnierverlauf aus der Sicht der U7 von Volders geschildert.


Souveräner Aufakt für Volders, gegen Hatting „war der Wurm drin“

Walter Angerer schildert die Anfangsphase des Turniers für seine U7 folgendermaßen: „Im Auftaktspiel feierten wir einen überlegenen und in dieser Höhe (6:0) auch gerechten Sieg gegen den Rietzer SK. Im zweiten Spiel gegen den ESV Hatting (2:1) war etwas der Wurm drin, man konnte die etlichen Torchancen nicht verwerten. Zudem erzielte der Gegner aus einer Überzahlsituation (fünf Feldspieler am Parkett, was der Schiri offenbar nicht sah) aus dem Nichts das 0:1. In der letzten Minute konnten jedoch noch zwei Treffer für Volders erzielt werden.


Gruppensieg für Volders am Ende klare Sache

Nach dieser knappen und etwas glücklich gewonnenen Partie gegen Hatting ließ Volders nichts mehr anbrennen. Walter Angerer: „Das nächste Spiel gab es gegen die SPG Innsbruck West (5:1) – erneut eine tadellose Vorstellung unseres Teams. Schnelle Tore und lediglich ein vermeidbarer Gegentreffer. Im vorletzten Spiel gegen Schönberg (3:0) klappte das Spiel wieder weniger, der Sieg wurde jedoch verdient erspielt. Der Abschluss gegen den SV Absam (6:0) war reine Formsache, man konnte auch den Klassenunterschied deutlich sehen. Alles in Allem eine gelungene Vorstellung unserer U7. In der Zwischenrunde warten natürlich andere Kaliber. Dass die Mannschaft trotz eines herausstechenden Spielers richtig gut Fußballspielen kann, hat sie auch schon beim UPC Nachwuchscup gezeigt, wo der 2. Platz errungen wurde. Zudem spielten die Jungs in der Herbstmeisterschaft Klasse U8 mit und das ist sicherlich kein Nachteil.“

 

alt

 

Die U7 von Volders und einige "Große":

Stehend : Roland Kirchler, Trainer Dominik Zöhr, Trainer Markus Oberheinricher, Assistent Markus Klotz

Stehend Mitte : Johannes Klotz, Julian Baumann, Samuel Ortner

Sitzend : Moritz Deflorian, Michael Stöger, Fabio Babecic

Nicht am Bild : Torwart Fabio Purner

 

 


SPG Innsbruck West erobert Platz zwei

Sehr spannend verlief der Kampf um den zweiten Tabellenplatz. Die SPG Innsbruck Erst startete mit einem 1:1 gegen Schönberg und gewann gegen Absam 5:0. Dann setzte es ein 1:5 gegen Volders. Gegen Hatting konnte man knapp mit 2:1 gewinnen. Die Hattinger Kicker haben also gegen die beiden besten Mannschaften nur sehr knapp verloren. Im letzten Spiel gegen Rietz musste für die SPG Innsbruck West ein Sieg her um Schönberg noch zu überholen. Schönberg hatte im Spiel vorher mit einem 0:0 gegen Hatting ein wenig das Heft im Kampf um Platz zwei aus der Hand gegeben. Die SPG Innsbruck West schaffte einen knappen 2:1 Erfolg gegen Rietz und belegte am Ende Rang zwei. Die Zwischenrunde für die SPG Innsbruck West ist bereits geschafft da sich die sieben besten Gruppenzweiten ebenfalls qualifizieren.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter