Umfangreiche Kaderänderungen beim SC Schwaz – Cupkracher gegen Kapfenberg!

In etwas mehr als einer Woche ist der SC Eglo Schwaz in der ersten Runde des Uniqa ÖFB Cup engagiert – der höchst attraktive Gegner ist das Team der 2. Liga aus Kapfenberg. Der Kader von Schwaz hat sich doch ziemlich verändert und deswegen liegt der Fokus in der Vorbereitung auf die Integration der neuen Spieler, wie Trainer Mag. Bernhard Lampl im ligaportal.at Interview betont. Die Meisterschaft in der Regionalliga Tirol startet mit einem Besuch in Zirl. 

 

Kaderänderungen

Mag. Bernhard Lampl, Trainer SC Eglo Schwaz: „Der zwanzigjährige Stürmer Stephan Kuen wechselt von der WSG Wattens zu uns in die Silberstadt! 25 Tore erzielte er letzte Saison in der Tirolerliga und soll nun unsere Offensive verstärken. Aus unserer KM2 haben es wieder zwei Spieler in den Hauptkader unserer Regionalligamannschaft geschafft: Christoph Höflinger (18) und Thomas Schwarz (17). Dominik Prötsch wird ein Silberstädter! Der dreiundzwanzigjährige Salzburger kommt vom FC Bergheim und er genoss seine Ausbildung in der Akademie von Red Bull Salzburg. Der Mittelfeldspieler steht seit gestern im Training. Der achtzehnjährige Stürmer Dalibor Radonjic kommt vom IAC und besuchte zuletzt die AKA Tirol. Mit dabei auch unsere beiden neuen Torhüter. Martin Siding (25) kommt vom SVI - die bisherigen Stationen des Jenbachers waren unter anderem beim FC Wacker Innsbruck und auch bei der WSG Wattens. So haben wir auch nostalgisch ein Präsentationsbild aus seiner Zeit beim FCW gewählt. Das Torhüter-Duo komplettiert ein alter Bekannter: Phillip Weissenhofer! Der achtundzwanzigjährige Goalie spielte bereits vor acht Jahren bei unserem Verein und kehrt nach den Stationen Wörgl, Wattens II, Fügen und Volders wieder in die Silberstadt Arena zurück. Herzlich Willkommen Hikaru Matsui! Der einundzwanzigjährige Mittelfeldspieler wird in der neuen Saison für unseren SCS auflaufen. Neben David Oberortner und Emanuel Ponholzer wird auch Martin Troppmair nicht mehr im Kader stehen. "Troppi" wird jedoch weiterhin bei den Trainingseinheiten dabei sein. Tobias Adelsberger wird leihweise in der kommenden Saison für den FC Vomp auflaufen. Akaki Parjikia kehrte nach Georgien zurück, Rahman Jawadi und Boris Gveric werden auch unseren Klub verlassen!“

ÖFB Cup-Gegner ist Kapfenberg!

Mag. Bernhard Lampl: „Die letzte Partie der ersten Runde des Uniqa ÖFB Cup wir der SC Eglo Schwaz bestreiten. Wir freuen uns schon sehr uns mit einem Spitzenteal der 2. Liga – dem Kapfenberger SV – messen zu können. Ankick ist am Sonntag, dem 21. Juli um 18 Uhr in der Silberstadt Arena Schwaz. Wir werden alles versuchen um unseren Fans ein attraktives Spiel zu bieten – Kapfenberg ist natürlich Favorit – aber Cup ist eben Cup. In der Meisterschaft geht es dann am 26. Juli mit einer sehr attraktiven Auswärtspartie los – wir spielen um 19:30 Uhr beim FC Zirl. Sportlich ist unser Ziel die Top-3 zu erreichen und uns damit für die Play-Off Runde im Frühjahr zu qualifizieren. Puncto Aufstieg in die 2. Liga hat sich ja im Prinzip nichts geändert – jeder Verein muss für sich entscheiden, ob man wirtschaftlich das Wagnis eingehen will!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten