Kitzbühel trifft im Uniqa ÖFB Cup auf Wacker Innsbruck

Bevor die mit Spannung erwartete Saison der neuen Regionalliga Tirol losgeht, dürfen sich die Fans des FC Eurotours Kitzbühel auf ein besonderes Schmankerl freuen. In der ersten Runde des Uniqa ÖFB Cup ist Wacker Innsbruck der Gegner. Kitzbühel versucht sich aktuell noch zu verstärken, Trainer Michael Baur betont aber, dass es nicht mehr so einfach ist, gute Spieler in die Regionalliga zu lotsen. Bis 15. Juli muss die Kaderplanung abgeschlossen sein und Kitzbühel hat ja im Sommer einen Umbruch durch viele Abgänge bzw. dem Karriereende von Führungsspielern vollzogen. Aber auch Cup-Gegner Wacker Innsbruck steht nach dem Abstieg in die HPYBET 2. Liga vor einer schwierigen Saison.

Kaderplanung

Michael Baur, Trainer FC Eurotours Kitzbühel: „Wir versuchen natürlich immer unser Team zu verstärken. Ganz generell muss man aber sagen, dass es immer schwieriger wird gute Spieler zu verpflichten. Durch die neue Regionalliga Tirol gibt es jetzt zehn Teams „in der Nähe“ mit denen man Regionalliga spielen kann. Für uns in Kitzbühel ist es dadurch schwieriger geworden. Aber entscheidend ist natürlich auch, dass der Anreiz fehlt in der Regionalliga zu spielen, da auch in den unteren Ligen Euros geboten werden. Aber trotzdem muss man feststellen, dass die Regionalliga noch immer das wichtigste Sprungbrett in die Bundesliga ist. Wir sind noch auf Suche – aber fix ist bereist die Verpflichtung von Stefan Bergmeister und Sinan Biccer. Wenn Sinan fit ist, ist er ganz sicher eine Verstärkung für unser Team. In der Verteidigung haben wir einen neuen Spieler aus Frankreich verpflichtet.“

Regionalliga und ÖFB-Cup

Michael Baur: „Ganz schwer zu sage wie sich die neue Regionalliga Tirol entwickeln wird. Kommt halt immer darauf an ob es attraktive Derbys „ganz in der Nähe“ gibt – bei uns wäre das der Fall wenn St. Johann den Aufstieg geschafft hätte. Derbys sind attraktiv und so manches Spiel in den unteren Ligen hat ja als Derby wesentlich mehr Zuschauer als in der Regionalliga. Im Prinzip spielen aber in der Regionalliga Tirol die selben Vereine wie in der Regionalliga West. Man muss einfach die Entwicklung abwarten. Für uns steht zunächst einmal die Partie der 1. Runde des Uniqa ÖFB Cup im Fokus. Wir sind natürlich alle extrem motiviert – am 19. Juli geht es um 19 Uhr zuhause gegen Wacker Innsbruck. Ein starker Name und Gegner und wir werden den Fans und Zuschauern sicherlich ein interessante Partie bieten können und wir werden alles tun um die Gäste zumindest zu ärgern.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter