Vereinsbetreuer werden

Coach von Schwaz: „Traue der Mannschaft einen Top-3 Platz zu!“

Dreimal in Folge konnte der SC Eglo Schwaz den Tirol Cup gewinnen, dadurch gibt es auch im Uniqa ÖFB Cup 21/22 ein Plätzchen in der ersten Runde. Der SV Horn aus der 2. Bundesliga ist am 16. Juli 2021 zu Gast in Schwaz. Die Meisterschaft der Regionalliga Tirol startet mit eine besonderen Partie für den Trainer von Schwaz, Akif Güclü. Es geht gegen seinen Ex-Verein – die Haller Löwen sind am 23. Juli 2021 zu Gast in Schwaz.

 

Kaderänderungen

Akif Güclü, Trainer SC Eglo Schwaz: „Wir haben mit Stephan Kuen leider einen Abgnag zu verzeichnen, er wechselt zum Aufsteiger SV Fügen in unsere Liga. Zugänge sind Benjamin Pranter von der WSG Tirol, Rahman Jawadi von Vorwärts Steyr und Elija Dornauer von der AKA Tirol U18!“

Cupsieg in der Vorbereitungsphase

Akif Güclü : „Wir hatten in der Vorbereitung eine sehr hohe Trainingsbeteiligung, die Jungs ziehen unser Programm voll mit. Vorbereitung und Wettkampfphase, wie bekannt, läuft gleichzeitig heuer. Wir konnten die letzte Saison positiv mit dem Tirol Cupsieg im Jubiläumsjahr - das dritte Mal in Folge - optimal abschließen.“

Auftakt 21/22 im ÖFB Cup

Akif Güclü: „Am Freitag, dem 16. Juli 2021 um 19:00, geht es schon mit dem Uniqa ÖFB Cup gegen Horn in Schwaz weiter. Eine Woche später, am 23. Juli um 19:00, startet die Meisterschaft der Regionalliga Tirol - gegen meinem Ex-Verein SV Hall! Nach der Coronapause haben wir uns sehr gut vorbereitet. Die Mannschaft ist gut drauf, man merkt, dass es im athletischen und taktischem Bereich immer besser wird. Wir haben seit dem 19. Mai nach Corona sieben Spiele absolviert, davon zwei Vorbereitungsspiele, ein Meisterschaftsspiel und vier Cuppartien. Zweiundzwanzig Tore wurden geschossen und fünf Gegentore kassiert. Wir sind defensiv stabiler geworden und schießen auch mehr Tore wie vor der Coronapause!“

Favoriten

Akif Güclü: „Unsere Liga wird sehr spannend in der kommenden Saison, die Mannschaften haben sich gut verstärkt. Es gibt für die ersten zwei Plätze sicherlich mehrere Favoriten, der Abstiegskampf wird auch hochinteressant. Wir wollen unter die ersten drei Teams, das traue ich meiner Mannschaft zu. Das Potential ist jedenfalls da, hoffentlich bleiben wir von Verletzungen verschont, das spielt natürlich auch eine große Rolle. Ich glaube aber, dass für die ersten zwei Plätze fünf bis sechs Teams in Frage kommen. In der Admiral Bundesliga wird wieder RB Salzburg Meister, die 2. Liga kann ich schwer einschätzen, aber ich tippe mal auf den Wiederaufstieg von St. Pölten. Mein persönliches Anliegen wäre endlich wieder eine ganze Saison ohne Corona fertig zu spielen! Wünsche auf diesem Weg noch allen Teams alles, alles Gute für eine spannende und lässige Meisterschaft!“

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!