Vereinsbetreuer werden

Coach von Schwaz: „Play-Off Chance lebt für die Top-5!“

Einen stetigen Aufwärtstrend hatte der SC Eglo Schwaz im Herbst 2021 in der Regionalliga Tirol zu verzeichnen. Mitverantwortlich für den durchwachsenen Start war aber sicher auch eine ausgewachsene Verletzungsserie. Im Finish gab es dann aber sieben Siege am Stück und den Winterkönig-Titel. Vier Spiele sind im Grunddurchgang im März 2022 noch zu absolvieren, Schwaz hat als Tabellenführer vier Punkte Vorsprung auf Kitzbühel und Wörgl, Telfs kann aber mit einem Sieg in der Nachtragspartie am 5. März 2022 zuhause gegen Fügen noch bis auf zwei Punkte an Schwaz herankommen. Für den Trainer von Schwaz, Akif Güclü, haben die Top-5 Schwaz, Kitzbühel, Wörgl, Telfs und Reichenau noch die Chance, sich einen der beiden Plätze im Play-Off der Regionalliga West zu holen. Selbst Reichenau fehlen ja nur vier Punkte auf Platz zwei, gewinnt Telfs gegen Fügen sind es allerdings sechs – in vier Spielen sehr schwierig aufzuholen!

 

Positive und negative Highlights im Herbst 2021?

Akif Güclü, Trainer SC Eglo Schwaz: „Positiv: Sieger Kerschdorfer Tirol Cup und das zum dritten Mal in Folge und noch dazu im Vereinsjubiläumsjahr. ÖFB Cup: In der ersten Runde Horn geschlagen, in der zweiten Runde haben wir uns sehr gut präsentiert und knapp mit 2:3 gegen St. Pölten verloren. Winterkönig – die beste Defensive mit nur zwanzig Gegentoren in der Liga, acht Spiele zu Null gespielt. Negativ: in der Anfangsphase die vielen Verletzungen, am Stück waren es glaube ich acht Spieler auf einen Schlag - das war dann wirklich keine einfache Phase!“

Wurden die angestrebten Ziele erreicht?  

Akif Güclü: „Stand Anfang Dezember 2021 auf jeden Fall. Unsere Ziele waren den Kerschdorfer Cup zu holen und unter die Top-3 in der Regionalliga Tirol zu kommen. Das Weiterkommen im ÖFB-Cup gegen Horn war dann noch ein Bonus für uns alle!“

Welche Ziele hat man sich für das Frühjahr 2022 gesteckt?

Akif Güclü: „Erreichen der zwei Play-Off Plätze für die Regionalliga West.“

Gibt es bereits fixe Kaderänderungen, werden Verstärkungen im Winter ins Auge gefasst, auf welchen Positionen?

Akif Güclü: „Abgänge: Pascal Burger und Karrem Baumann – beide wechseln zum SV Hall. Zugänge sind noch offen, es laufen mit zwei Spielern noch Verhandlungen, wobei es ganz gut aussieht!“

Persönliche Anliegen?

Akif Güclü: „Das allerwichtigste Gesundheit und hoffentlich das Ende von dieser Corona-Pandemie!“

Wie sind die Auswirkungen der Corona Pandemie bzw. neuerliche Verschärfung der Lage mit der 4. Welle und dem Lockdown?

Akif Güclü: „Was Fußball betrifft sind wir  ja Gott sei Dank zeitgerecht fertig geworden mit der Herbstrunde. Es ist in der Liga nur ein Spiel noch offen, wir hatten Glück. Jetzt ist nun die Frage noch offen, ob wir im Jänner 2022 mit der Vorbereitung starten dürfen. Das entscheiden natürlich andere Institutionen. Ich hoffe, dass diesmal alle aus den letzten Lockdowns etwas gelernt haben und zumindest die geimpften Spieler nicht mehr bestraft werden und somit auch wieder trainieren können. Noch einmal ein Abbruch der Saison im Amateurbereich wäre aus meiner Sicht fatal!“

Titelfavoriten in Ihrer Liga?

Akif Güclü: „Wird sehr eng werden, da jeder jeden schlagen kann. Ich denke, dass von Platz eins bis zur Reichenau auf Platz fünf alles noch möglich ist!“

Schafft es das Nationalteam zur WM Endrunde in Katar?

Akif Güclü: „Jetzt nach der Auslosung bin ich guter Dinge und optimistisch. Sind eher Gegner, die auf Augenhöhe sind, daher glaube und hoffe ich, dass wir es schaffen werden in Katar dabei zu sein!“

Wichtige Infos zu Mannschaft und Verein?

Akif Güclü: „In diesem Sinne möchte ich mich bei der Gemeinde Schwaz, dem Verein, dem Vorstand für die tollen Rahmenbedingungen, die sie uns ermöglichen, bedanken. Dankeschön auch an die Fans und Zuschauer, die uns immer großartig unterstützt haben. Der Mannschaft ein großes Pauschallob, alle Spieler haben mit uns voll mitgezogen und ihre starken Leistungen auf den Platz gebracht. Vergessen möchte ich auch nicht unsere Helden im Hintergrund wie unser Hartl (Medizinabteilung) und unseren Jochn (Equipment Manager) und meinen Trainerstaff mit Geir (Co Trainer) und Thurnbichler/Troppmair (Tormanntrainer)!“

 

Statistik Herbst 2021 Regionalliga Tirol SC Eglo Schwaz

Tabellenplatz: 1

Siege: 12

Remis: 2

Niederlagen: 4

Geschossene Tore: 34

Gegentore: 20

Heimtabelle: Platz vier

Auswärtstabelle: Platz zwei

Beste Tabellenposition: Platz 1 (Runde 17 und 18)

Tiefste Tabellenposition: Platz 8 (Runde vier)

Spiele ohne Gegentor: 8

Höchste Siege: 3:0 in Hall und zuhause gegen Reichenau

Höchste Niederlage: 0:3 auswärts gegen Reichenau