Vereinsbetreuer werden

Imst verstärkt Offensive mit Top-Stürmer – Rochaden auf der Tormannposition

Der SC Sparkasse Imst verstärkt sich mit dem Top-Torjäger des Innsbrucker AC aus der Tirol Liga. Mit sechzehn Treffern landete Christoph Eller im Herbst 2021 auf Platz zwei der Torschützenwertung, nur zwei Treffer hinter Ertugrul Yildirim von der SPG Silz/Mötz. Nun geht es 2022 in der Regionalliga Tirol weiter, der SC Imst hat sich damit offensiv markant verstärkt. Auch im Trainerteam gab der Verein Änderungen im Trainerteam bekannt.

 

Christoph Eller verstärkt die Offensive von Imst

Christoph Eller, vom IAC, verstärkt die Kampfmannschaft des SC Sparkasse Imst 1933 in der Regionalliga Tirol. Der 22-jährige Stürmer traf in der abgelaufenen Herbstsaison für die Innsbrucker in fünfzehn Meisterschaftsspielen  in der Tirol Liga satte sechzehnmal und empfahl sich so für höhere Aufgaben. 

SC Sparkasse Imst Trainer Herbert Ramsbacher: “Mit Christoph Eller konnten wir einen kreativen Offensivspieler zukunftsweisend an unseren SC Sparkasse Imst 1933 binden. Es freut mich, dass Christoph, trotz zahlreicher Angebote, sich für uns entschieden hat. Er hat speziell im Herbstdurchgang der Tiroler Liga bewiesen, dass er das Potenzial für höhere Aufgaben hat. Herzlich willkommen in unserem Team!”

Statement Christoph Eller: “Zunächst möchte ich mich beim IAC bedanken, dass sie mir diesen Wechsel problemlos ermöglicht haben. Jetzt bin ich aber richtig stolz, zukünftig das Trikot des SC Sparkasse Imst 1933 tragen zu dürfen. Die Verantwortlichen haben sich sehr um mich bemüht! Ich war schnell begeistert von der gesamten Struktur des Vereins! Die offensive Spielausrichtung ist zudem genau das richtige für mich, so kann ich mich nun bei einer Top-Adresse wie Imst in der Regionalliga beweisen, das ist super! Ich freue mich schon darauf, die gesamte Mannschaft kennenzulernen! Ich bin voll überzeugt, wir werden eine erfolgreiche Zeit gemeinsam haben.”

Änderungen im Trainerteam und auf der Tormannposition 

Auch in einer eher ruhigen Phase im Tiroler Amateurfußball wird beim SC Sparkasse Imst 1933 hinter den Kulissen weiter gearbeitet. Erste personelle Entscheidungen für die Spiele im Frühjahr 2022 wurden in den letzten Tagen gefällt. Emanuel Ponholzer wechselt als Torwart-Trainer in das Betreuerteam der Kampfmannschaft des SC Sparkasse Imst in der Regionalliga Tirol. Seinen Platz als Stamm-Torhüter übernimmt Simon Stigger.

Statement KM-Chefcoach Herbert Ramsbacher: „Nach dem Ende der Zusammenarbeit mit unserem Ex-Tormanntrainer Walter DeVora, bei dem ich mich für seinen Einsatz und sein Engagement sehr bedanke, ergab sich die Möglichkeit, unseren langjährigen Stammtorhüter Emanuel Ponholzer in den Betreuerstab aufzunehmen. Emanuel ist top-motiviert und ich bin überzeugt, dass er seine Erfahrungen und sein Können an seine jungen Nachfolger bestens weitergeben wird. Für den SC Sparkasse Imst 1933 ist es die optimale Lösung, da uns Emanuel weiterhin als Backup zur Verfügung stehen wird und natürlich bestens in unsere SC Familie integriert ist!“

Statement Emanuel Ponholzer: „In meiner neuen Rolle als Teil des Trainerteams, wird es meine Aufgabe sein, unsere neue Nummer eins, Simon Stigger, bestmöglich für die Regionalliga zu rüsten und unsere hoch talentierten Nachwuchstalente Elias Thöni und Simon Walch schrittweise an das Niveau der KM 1 heranzuführen. Bei Bedarf werde ich weiterhin als aktiver Tormann einspringen, um unserem sehr jungen Tormann nicht die volle Verantwortung aufbürden zu müssen. Ich bin froh und vor allem stolz, weiterhin Teil der SC Familie sein zu dürfen und freue mich auf die kommenden Herausforderungen!'

Statement Simon Stigger: „Ich persönlich bin sehr froh und stolz über diese Entscheidung und kann mich beim Trainerteam und beim Vorstand nur bedanken, dass sie mir das Vertrauen schenken. Die Unterstützung der Mitspieler war an meiner Position als Ersatztorhüter schon sehr gut und ich freue mich sehr nach der Winterpause mit ihnen am Platz zu stehen und die kommenden Aufgaben zu bewältigen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und Unterstützung von ‚Poni‘ - Emanuel Ponholzer - als Tormanntrainer an meiner Seite und bin mir sicher, dass es zwischen uns, wie in den Saisonen zuvor, als Teamkollegen sehr gut funktionieren wird!“

 


Vereinsbetreuer werden

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter