Vereinsbetreuer werden

Lange Liste von Kickern bei Wörgl, die den Verein verlassen werden

Das Fragezeichen FC Wacker Innsbruck verhindert Anfang Juli 2023 noch konkrete Spielpläne für die Regionalliga Tirol und die Tirol Liga – in den anderen Ligen stehen die Spielpläne bereits. In der Regionalliga Tirol läuft die Transferzeit auf Hochtouren und der SV Wörgl hat bereits offiziell alle Spieler bekannt gegeben die den Verein im Sommer verlassen werden. Es ist aber natürlich auch mit einer langen Liste an Zugängen zu rechnen.

 

Kaderumbruch in Wörgl

Neben Trainer Denis Husic werden Lukas Tauber, Julian Jirka, Daniel Egger, Bastian Pichler, Alvin Husic, Marlon Beslic und Burki Cissè (alle Kufstein) Wörgl verlassen. Lukas Brandl geht nach Deutschland, Alexander Schaber zur SPG Mieminger Plateau, Johannes Erb widmet sich seinem Studium, Hansi Haderecker geht zum SV Aubing/D, Auch Co-Trainer Martin Lella wird den SV Wörgl verlassen.

Wacker Innsbruck kämpft voll im einen Regionalliga-Platz

Laut einem Interview von Neo-Präsident Hannes Rauch in der „Tiroler Tageszeitung“ versucht der FC Wacker Innsbruck alles um sich einen Platz in der Regionalliga Tirol zu sichern. Gelingt dies, wird der SV Innsbruck wohl absteigen müssen. Gelingt dies nicht, könnte der SV Innsbruck in der Regionalliga Tirol wohl weiter spielen. Auf alle Fälle steigen natürlich der Tirol Liga Meister Kundl und der Sieger der Aufstiegsrelegation SPG Silz/Mötz in die Regionalliga Tirol auf. Damit ist es aktuell noch nicht möglich Spielpläne für die Regionalliga Tirol und die Tirol Liga zu erstellen. Viel Zeit bleibt allerdings nicht mehr, denn am vorletzten Juliwochenende soll ja bereits die Saison 2022/23 starten. Auf alle Fälle ist das Thema Profifußball bei Wacker Innsbruck kurzfristig kein Thema mehr.