Coach von Hall: „Mit den letzten Spielen im Herbst war ich zufrieden!“

Schwieriger Start für den SV Hall in die laufende Saison der Regionalliga Tirol, denn im Sommer 2022 kamen zehn neue Spieler in den Kader. Trainer Kristijan Tavic ist aber mit den letzten Spielen im Herbst 2022 zufrieden. Deswegen blickt Hall mit viel Optimismus in das Frühjahr 2023, den letzten Tabellenplatz abzugeben, wird aber sicherlich schwierig werden, denn auf die vorletzte Mannschaft Kundl fehlen fünf Punkte.

 

Wie zufrieden sind Sie mit dem Abschneiden SV Hall im Herbst 2022? Stimmung in der Mannschaft?

Kristijan Tavic, Trainer SV Hall: „Der Blick auf die Tabelle macht derzeit keinen Spaß, jedoch bin ich mit den letzten Wochen der Herbstrunde durchaus zufrieden. Wir sind derzeit eine sehr junge Mannschaft, welche auf alle Fälle noch etwas Zeit benötigt. Die Sommervorbereitung ist bei zehn Neuzugängen vor der Saison wesentlich zu kurz ausgefallen. Die Mannschaft findet jedoch immer besser zusammen. Obwohl wir derzeit das Schlusslicht sind, würde ich die Stimmung trotzdem als sehr gut bezeichnen. Die Jungs verstehen sich gut, kommen gerne zum Training und entwickeln sich weiter.“

Wie wird SV Hall die Wintervorbereitung in Angriff nehmen?

Kristijan Tavic: „Mit der Wintervorbereitung haben wir am Montag, dem 9.1.23 gestartet. Dafür stehen uns die Kunstrasenplätze in Absam und Mils zur Verfügung. Einmal die Woche absolvieren wir ein Training in der Halle. Wir haben sechs Vorbereitungsspiele vereinbart. Das erste Spiel findet am 21.1.23 gegen SVI statt. Im Februar machen wir einen Wochenendausflug nach Erding/München. Wir wollen die Wintervorbereitung nutzen, um uns körperlich und taktisch optimal auf das Frühjahr vorzubereiten. Derzeit sind alle Kaderspieler fit und motiviert.“

Wird SV Hall im Transferfenster aktiv werden?

Kristijan Tavic: „In dieser Transferperiode haben uns zwei Spieler verlassen. Jurica Mandic und Aleksander Rajic wollen nach jahrelangem Einsatz für den SV Hall neue Herausforderungen in Angriff nehmen. An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei den beiden für ihren jahrelangen Einsatz und die vielen Spiele beim SV Hall bedanken.

In den nächsten Wochen versuchen wir selbst noch aktiv zu werden, jedoch wird es zu keinen großen Kaderveränderungen kommen. Zwei bis drei Spieler könnten uns jedoch punktuell verstärken.“

Ziele im Frühjahr?

Kristijan Tavic: „Grundsätzlich wollen wir uns als Mannschaft weiterentwickeln und unser Level von Woche zu Woche steigern. Wir haben noch vier schwierige Spiele aus dem Grunddurchgang. Anschließend kommt es zur Punkteteilung. Im unteren Playoff wollen wir anschließend mutig agieren, gute Leistungen auf den Platz bringen und versuchen so viele Punkte wie möglich zu holen, um am Ende die rote Laterne noch abgeben zu können.

Für mich persönlich ist es eine spannende Aufgabe, mit einer jungen und motivierten Mannschaft arbeiten zu können.“

Wie schätzen Sie die Tabellensituation ein, wer wird am Ende die Nase vorne haben?

Kristijan Tavic: „Die Liga ist bekanntlich mit starken Mannschaften besetzt. Die vorderen Teams stehen alle verdient ganz oben. Trotz einem Spiel weniger für Mötz/Silz bleibt die Aufstiegsfrage auf alle Fälle spannend. Imst könnte mit einem Sieg im Nachtragsspiel auch noch dazukommen. Ich denke, dass die Entscheidung erst am letzten Spieltag des Grunddurchgangs fallen wird.“

Persönliche Anliegen puncto Fußball und Verein?

Kristijan Tavic: „Bedanken möchte ich mich vor allem bei allen Vorstandsmitgliedern, Funktionären, Kantinenmitarbeitern, Nachwuchstrainern, Altherren, welche ihren Beitrag zu einem funktionierenden Vereinsleben leisten. Ich hoffe, dass auch allen Gemeinden und Städten der Einfluss von Sportvereinen bewusst ist, denn speziell Kinder und Jugendliche profitieren enorm davon. Die Tatsache, dass die Haller Lend (zwei Fussballplätze) täglich komplett ausgelastet ist und viele Kinder und Jugendliche ihren Weg zum Fussballplatz finden, zeigt, dass die Nachfrage nach Vereinssport zum Glück weiterhin groß ist und die Rahmenbedingen weiterhin gewährleistet werden müssen.

Ich wünsche allen Vereinen eine verletzungsfreie Frühjahrssaison und freue mich auf den Saisonstart!“

 


Transfers Tirol

Vereinsbetreuer werden

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter