Reichenau verteidigt mit Remis in Kitzbühel Tabellenführung

Letzte Partie der zweiten Runde der Regionalliga Tirol am späten Sonntagnachmittag. Die SVG Reichenau gelingt ein 0:0 beim Eurotours FC Kitzbühel und damit kann man die Tabellenführung vor Wörgl verteidigen. Kitzbühel muss am Dienstag schon wieder bei den Haller Löwen ran. Am Mittwoch kommt es zum Duell der Nummer eins und zwei der Tabelle – Reichenau empfängt Wörgl.

 

Je zwei konkrete Möglichkeiten für beide Teams

Eine durchaus interessante Partei zwischen Kitzbühel und Reichenau am späten Sonntagnachmittag – vor den Toren sind allerdings nur selten heiße Szenen zu beobachten. An die 500 Zuschauer und Fans sehen in der ersten Hälfte eine sehr defensiv eingestellte Gästeelf, die fast mit einer Fünferkette spielt. In der zweiten Hälfte wird die Partie etwas offensiver. Reichenau kommt zu zwei guten Möglichkeiten und im Finish hat Bojan Margic und Christian Pauli zwei gute Chancen auf den möglichen Siegestreffer. In Summe geht aber die Nullnummer sicher okay. Reichenau kann sicher ganz gut damit leben – die Tabellenführung konnte verteidigt werden.

Bester Spieler: Nazar Penkovets (Tor) FC Kitzbühel

Michael Baur, Trainer Eurotours FC Kitzbühel: „Unter dem Strich steht die Null – aber es war mehr drin, Wir haben einiges gut gemacht – an anderen Dingen müssen wir noch arbeiten um diese zu verbessern!“

Die englische Woche startet!

Bereits am kommenden Dienstag und Mittwoch wird die dritte Runde gespielt. Kufstein gegen Imst, Hall gegen Kitzbühel, Zirl gegen Schwaz und Telfs gegen Wacker II gibt es am Dienstag. Der Kracher - vom Tabellenstand gesehen – wird am Mittwoch um 18:30 Uhr angepfiffen – die Nummer eins Reichenau empfängt die Nummer zwei Wörgl.