Vereinsbetreuer werden

Coach von Schwaz: "Der Erfolg beim SV Innsbruck ist für den Kopf sehr wichtig!"

In Runde zehn der Regionalliga Tirol gilt es für einige Teams den Anschluss auf die Top-2 zu halten. SVG Reichenau holt mit einem 1:1 in Wörgl einen Punkt und damit wird es um Platz zwei noch enger. Ein großer Gewinner ist der SC Eglo Schwaz – der 3:1 Erfolg beim SV Innsbruck lässt Schwaz bis auf einen Punkt an Wörgl heran kommen. Im Fokus der Schlager am Samstag, dem 18. September 2021 um 16:30 Uhr zwischen Imst und Telfs. Telfs könnte mit einem Sieg ganz oben weiter wegziehen, Imst könnte mit einem Dreier bis auf einen Punkt an Telfs heran kommen. Eine absolut richtungsweisende Partie für den weiteren Verlauf des Grunddurchganges und den Kampf um die beiden Play-Off-Plätze für die Regionalliga West im Frühjahr 2022. Aber das nächste Highlight für Schwaz gibt es schon kommenden Dienstag - am 21.9.2021 ist in der zweiten Runde des ÖFB Cup SKN St. Pölten zu Gast. 

 

Doppelschlag von Schwaz in Minute 59 und 60

Die Gäste kommen sehr gut in die Partie und haben durch Harald Cihak die erste Großchance auf die Führung. Schwaz weiter am Drücker und Eckball in der 7. Minute. Der SV Innsbruck schaltet einen blitzschnellen Konter und geht durch einen Treffer von Lukas Steinbacher in Führung. Der Schock bei Schwaz sitzt aber nicht sonderlich tief, man kann schon sehr schnell wieder das Kommando übernehmen. Nach einer halben Stunde dominiert Schwaz die Partie und ein Gestocher im Strafraum der Hausherren kann Pascal Burger zum 1:1 nützen. So geht es auch in die Pause.

Schwaz gibt auch in Hälfte zwei nicht mehr das Heft aus der Hand. Einen gefährlichen Angriff kann der SVI nicht erfolgreich abschließen. Zunächst wird der Goalie zwar sehr schön überhoben, der Ball geht aber die Stange und Schwaz kann ausputzen. Nach einem Freistoß an die Querlatte in der 59. Minute stellt Michael Knoflach auf 2:1 für Schwaz. Nur eine Minute später ist das Spiel faktisch entschieden – eine sehr gute Kombination schließt Pascal Burger mit seinem zweiten Treffer zum 3:1 ab. Schwaz lässt im Finish nicht mehr viel zu und gewinnt mit 3:1.

Beste Spieler SC Eglo Schwaz: Maximilian Wurm (MF), Pascal Burger (ST)

Akif Güclü, Trainer SC Eglo Schwaz: „Wir haben gut begonnen und auch den schnellen Rückstand weggesteckt. In Folge waren wir sehr dominant, hatten aber auch Glück nicht 1:2 in Rückstand zu geraten. Nach dem 3:1 war alles klar, eine schwere Geburt, aber der Sieg ist wirklich für den Kopf wichtig gewesen. Der Kontakt zu den Top-2 wurde gewahrt. Jetzt folgt der große Kracher in der zweiten Runde des ÖFB Cup - am kommenden Dienstag, dem 21. September 2021 ist der SKN St. Pölten um 18:30 Uhr in Schwaz zu Gast. “

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!