Vereinsbetreuer werden

Kitzbühel holt drei goldene Punkte in Kufstein – Wacker Innsbruck II gewinnt gegen SVI

Damit hätte wohl kaum jemand gerechnet – der FC Wacker Innsbruck II unter Trainer Masaki Morass mischt um einen Play-Off Platz in der Regionalliga Tirol mit. Masaki Morass nimmt jetzt aber eine „Auszeit“ - er betreut die Profielf als Interimscoach in den noch angesetzten Spielen der Hinrunde in der 2. Liga. Die Mannschaft hat ihm noch einen 3:1 Erfolg geschenkt, Wacker II liegt damit nur zwei Zähler hinter dem SV Wörgl – der Play-Off Platz in greifbarer Nähe. Auch der FC Eurotours Kitzbühel hat sich in der 13. Runde wieder ins Spiel gebracht. Ein enorm wichtiger 2:1 Erfolg in Kufstein – nun auf Platz fünf der Tabelle – drei Punkte hinter Wörgl.

 

Kitzbühel gelingt knapper Erfolg in Kufstein

Jasmin Omahic, Trainer FC Kufstein: „Aus meiner Sicht war es eine sehr unglückliche Niederlage. Die erste Halbzeit war sehr okay von meiner Mannschaft – eine wirklich gute Vorstellung. In der 47. Minute dann aber ein sehr guter Freistoß von Raul Baur zum 1:0 für Kitzbühel. Ein schwerer Fehler von uns acht Minuten später und Philipp Zehentmayr hat auf 2:0 für Kitzbühel gestellt. Wir konnten dann durch Dawid Bober in der 61. Minute auf 1:2 herankommen. In der 80. Minute die rote Karte gegen einen Spieler von Kufstein. Erste Halbzeit hatten wir ein Übergewicht an Möglichkeiten, ein Punkt wäre in Summe verdient gewesen. In Hälfte zwei gab es nicht mehr viele konkrete Torchancen.“

Markus Dorn, sportlicher Leiter Stv. FC Eurotours Kitzbühel: „Wir konnten nach dem Heimsieg gegen Telfs nachlegen und gewannen ein sehr wichtiges Spiel in Kufstein. In der ersten Hälfte entstand ein offenes flottes Spiel, in dem beide Mannschaften zahlreiche gute Chancen hatten. Nach der Pause übernahmen wir das Kommando. Raul Baur aus einem herrlichen Freistoß und tolles Tor von Philip Zehentmayr nach herrlicher Vorarbeit von Andi Wörndl, brachten die verdiente 2:0 Führung. Durch einen Kopfballtreffer nach Freistoß, gelang Kufstein der Anschlusstreffer. Wir beherrschten aber das Spielgeschehen, agierten spielfreudig im Spiel nach vorne und ließen hinten nicht viel zu. Aufgrund der starken zweiten Halbzeit ein verdienter Erfolg!“

Beste Spieler FC Eurotours Kitzbühel: Raul Baur (Mittelfeld 6er), Marvin Aumayr (Torwart), Christian Pauli (Angriff), Andreas Wörndl (Angriff)

Trainer von Wacker Innsbruck II wechselt in die 2. Liga – Sieg gegen SV Innsbruck zum Abschluss

Masaki Morass, Trainer FC Wacker Innsbruck II: „Zur Pause haben wir absolut verdient mit 2:0 geführt. Allerdings waren wir ab Minute siebzehn auch mit einem Mann mehr am Feld – Torchancenverhinderung von einem Spieler der Gäste. Unsere Tore in Hälfte eins haben Paolino Bertaccini in der 29. und Rami Tekir in der 34. Minute erzielt. Aber der SVI eine Mannschaft mit Moral, die trotzdem voll dagegen gehalten haben. Und es ist ihnen auch der Anschlusstreffer in der 70. Minute durch Lukas Tinzl gelungen. Es hätte noch einmal eng werden können, denn auch wir waren dann nur mehr zehn Mann am Feld – zweite gelbe Karte in der 60. Minute gegen einen Spieler von uns. Der SVI hat im Finish auf Konter gesetzt, wir haben aber in der Nachspielzeit mit einem Gegenkonter geantwortet und Rio Nitta hat das entscheidende 3:1 erzielt. Das war heute ein Kampfspiel, aber es ist auch wichtig für unsere Mannschaft diese Erfahrungen zu machen, spielerisch konnten wir heute nicht überzeugen.“

Bester Spieler FC Wacker Innsbruck II: Daniel Spinn (MF)

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!