Vereinsbetreuer werden

Schwaz nach Sieg gegen Tirol Amateure wieder voll im Play-Off Rennen – Imst mit Rückschlag!

Sowohl für den SC Eglo Schwaz, als auch für den SC Sparkasse Imst, bringt das kommende Wochenende zwei richtungsweisende Partien im Grunddurchgang der Regionalliga Tirol – allerdings mit sehr unterschiedlichen Vorzeichen. Der SC Eglo Schwaz ist nach dem 3:1 Erfolg gegen die WSG Tirol Amateure wieder voll im Rennen um einen Play-Off Platz für die Regionalliga Tirol. Am kommenden Freitag, dem 22. Oktober 2021, wird um 19 Uhr der Schlager beim Tabellenführer Telfs angepfiffen. Telfs musste einen Rückschlag einstecken – eine 0:2 Niederlage auswärts gegen Reichenau. Den Dämpfer gab es auch für den SC Sparkasse Imst – beim Tabellenletzten SV Innsbruck hat es nur zu einem 1:1 gereicht. Damit ist das Heimspiel am kommenden Samstag eigentlich schon ein Pflichtdreier puncto Play-Off Platz – der Tabellenzweite Wörgl ist ab 16:30 Uhr zu Gast.

 

Schwaz mit Erfolg gegen die Tirol Amateure vor dem Kracher in Telfs

Akif Güclü, Trainer SC Eglo Schwaz: „Das war für uns natürlich eine mental schwierige Situation - die hohe Niederlage der Gäste in der letzten Runde. Wir wussten, dass sie natürlich auf Wiedergutmachung brennen. Das Spiel hat dann auch für uns unglücklich angefangen. In der fünften Minute zieht Thomas Geris in die Mitte und trifft zum 1:0 für die Gäste. Wir konnten dann aber drei Minuten später einen individuellen Fehler der Gäste ausnützen und Michael Knoflach hat zum 1:1 getroffen. Das war vom Kopf her natürlich sehr wichtig. Ein sehr schöner Treffer von Patrick Knoflach in der 33. Minute – er hat elegant eingedreht und auf 2:1 für Schwaz gestellt. Vor der Pause dann Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die beste sicherlich von Boris Juric, er geht allein auf unser Tor, aber Lukas Wackerle hält und bewahrt uns vor dem Ausgleich. Mit einer 2:1 Führung geht es in die Pause. Die Vorentscheidung in der 52. Minute – das 3:1 – abermals durch Patrick Knoflach. Die letzte halbe Stunde haben wir dann gut verteidigt und haben nur mehr auf Konter gespielt. Es ist aber beim 3:1 Erfolg geblieben. Ein sehr wichtiger Erfolg vor dem Spiel in Telfs am 22. Oktober – das wird eine ganz geile Partie, auf die meine Kicker so richtig brennen. Aber auch die Wattens Amateure waren ein starker Gegner heute – Applaus für meine Jungs!“

Beste Spieler SC Eglo Schwaz: Patrick Knoflach, Lukas Wackerle (Tor), Johannes Kinzner (V)

Dämpfer für Imst – nur 1:1 beim SV Innsbruck

Herbert Ramsbacher, Trainer SC Sparkasse Imst: „Natürlich sind wir enttäuscht über den Punkteverlust beim SVI. Wir haben in neunzig Minuten nur eine einzige Torchance zugelassen und diese hat Julius Leonhard Heimpel in der 67. Minute für den SVI verwandelt. Aber wie schon im gesamten Saisonverlauf wurden wir für diesen Fehler wieder sofort bestraft. Es waren sehr schwierige Platzverhältnisse, aber mein Team hat den Kampf angenommen. In der einen oder anderen Situation müssen wir die Angriffe klarer zu Ende spielen, da fehlte mir die letzte Konsequenz. Unser Treffe zur Führung fiel in der 14. Minute durch Rene Prantl. Wir werden uns nun optimal auf Wörgl vorbereiten, um den Imster Fans in der Velly Arena einen großen Kampf gegen den Titelanwärter bieten zu können. Ankick ist am 23. Oktober um 16:30 Uhr!“

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!