Vereinsbetreuer werden

Imst bringt sich mit Kantersieg gegen Reichenau wieder ins Spiel um Top-Platzierung

Eine bittere 0:5 Niederlage musste SVG Reichenau in der 26. Runde der Regionalliga Tirol – oberes Play-Off – hinnehmen. Kitzbühel schlägt Wörgl mit 4:1 und damit liegen vier Mannschaften - nach Verlustpunkten gesehen – innerhalb von fünf Punkten – nämlich Leader Wörgl, Kitzbühel, Reichenau und Imst. Lediglich Kufstein fehlen sieben Punkte auf Platz eins. Im unteren Play-Off lauert noch auf vier Mannschaften die Gefahr in die Abstiegsrelegation zu müssen – für den SV Innsbruck wäre allerdings das Erreichen der Relegation schon eine extreme Kraftanstrengung.

 

Kantersieg von Imst gegen Reichenau

Herbert Ramsbacher, Trainer SC Sparkasse Imst: „Eine perfekte Woche für meine Mannschaft. Ohne unseren Kapitän Rene Prantl war es eine ganz klare Sache gegen SVG Reichenau, wir sind geduldig geblieben und haben am Ende mit 5:0 gewonnen. In der 23. Minute hat uns Stefan Lorenz in Führung gebracht, ein toller Treffer von Armin Hamzic in der 58. Minute – das Tor des Jahres. Ein Strich aus dreißig Metern direkt ins Kreuzeck. Marko Jovljevic hat das 3:0 in der 65. Minute besorgt und er hat auch das 4:0 in der 80. Minute gemacht. In der Nachspielzeit noch das 5:0 durch Rene Hellermann.“

Beste Spieler SC Sparkasse Imst: Armin Hamzic, Marko Jovljevic, Louis Zimmerschied

Unteres Play-Off: Fügen bezwingt die Haller Löwen

Drei extrem wichtige Heimpunkte für den SV Fügen – 4:1 gegen den SV Hall. Auch die WSG Tirol Amateure machen drei dicke Punkte mit einem 4:2 gegen den Tabellenführer FC Wacker Innsbruck II. Nachdem beim FC Wacker Innsbruck der Vorhang für den Profifußball vorerst einmal gefallen ist, will man noch zumindest in der Regionalliga die Tradition hoch halten. Allerdings ist der FC Wacker Innsbruck durchaus in Gefahr auf den Abstiegsrelegationsplatz zu rutschen wenn es ganz dick kommt. Nach Verlustpunkten ist nämlich Fügen die Nummer eins – gleichauf dahinter Wacker Innsbruck, die WSG Tirol Amateure und Hall. Dem SV Innsbruck fehlen sechs Punkte auf den Relegationsplatz – es wird also extrem schwer werden, sich vom fixen Abstieg in die Tirol Liga zu retten.

 


Vereinsbetreuer werden

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter