Vereinsbetreuer werden

Imst hat nach Kantersieg in Kufstein wie Wörgl dreißig Punkte am Konto

Der Kampf um den Gruppensieg im oberen Play-Off der Regionalliga Tirol scheint im Finish ein Duell zwischen dem SV Wörgl und dem SC Sparkasse Imst zu werden. Wörgl kam in der 29. Runde zuhause gegen Reichenau über ein 1:1 nicht hinaus. Der SC Sparkasse Imst bestätigte abermals die Topform – mit einem 7:1 Kantersieg beim FC Kufstein. Wörgl und Imst halten nun bei dreißig Zählern, nach Verlustpunkten ist Kitzbühel der schärfste Verfolger und liegt nur zwei Punkte hinter dem Top-Duo. Weiter geht es mit der richtungsweisenden Partie zwischen Imst und Kitzbühel am 3. Juni 2022 ab 18:30 Uhr, fünfzehn Minuten später wird Kufstein gegen Reichenau angepfiffen.

 

Niko Schneebauer feiert nach seinem Kreuzbandriss erfolgreiches Comeback

Herbert Ramsbacher, Trainer SC Sparkasse Imst: „Wieder eine überragende Vorstellung unseres Teams. Um Kufstein auswärts mit 7:1 zu besiegen, bedarf es natürlich einer bärenstarken Teamleistung.

Uns zeichnet im gesamten Frühjahr die mannschaftliche Geschlossenheit, unsere Kompaktheit und die vielen verschiedenen Torschützen aus. Trotz der Ausfälle unseres besten Torschützen & Kapitän Rene Prantl, Armin Hamzic, Marco Jovljevic und Rene Schneebauer läuft das Team Woche für Woche zur Höchstform auf. 

Mit Simon Walch (Jahrgang 2005) und Emirhan Tipirdamaz (Jahrgang 2004) feierten zwei Imster Nachwuchstalente ihre Regionalliga Premiere. Niko Schneebauer kehrte nach seinem Kreuzbandriss ausgerechnet am Ort seiner Verletzung wieder auf den Rasen zurück und verließ das Grün als strahlender Sieger.

Mit dem letzten Heimspiel am kommenden Freitag, dem 3. Juni 2022, um 18:30 in der Velly Arena und dem Cup Halbfinale am Pfingstmontag in Kufstein stehen nun zwei Schlüsselspiele am Programm, in denen wir aus einer sehr guten Saison eine herausragende Saison machen können!“

Torschützen für den SC Sparkasse Imst: Stefan Lorenz (2), Rene Hellermann (2). Alp Demir, Fabian Ponholzer, Lukas Lamp. Das Tor für den FC Kufstein erzielte Stefan Schlichenmaier.

Beste Spieler SC Sparkasse Imst: Stefan Lorenz (Stürmer), Louis Zimmerschied (Mittelfeld), Thomas Moser (Mittelfeld), Bernhard Mittermair (Verteidigung), Lukas Lamp (Verteidigung)