Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Wörgl gewinnt mitreißendes Derby gegen Kufstein – Wattens Amateure mit Dreier bei den Haller Löwen

Zweite Niederlage in der laufenden Saison 2022/23 für den Tabellenführer der Regionalliga Tirol, dem FC Kufstein. Im Derby war Kufstein klarer Favorit gegen die doch recht inkonstant auftretenden Kicker des SV Wörgl. Wörgl gegen Kufstein entpuppt sich aber als mitreißendes Duell auf hohem Niveau, das Wörgl mit 3:2 gewinnen kann. Die WSG Tirol Amateure machen beim SV Hall mit einem 4:2 Erfolg drei Punkte. Damit haben Schwaz und Silz/Mötz am Samstag ab 17 Uhr im direkten Duell die Chance, näher an den Leader Kufstein heranzukommen.

 

Duell auf Augenhöhe auf hohem Niveau

Reinhard Hofer, sportlicher Leiter SV Wörgl: „Ein packendes Derby mit Torchancen für beide Mannschaften, wobei die Hausherren im Abschluss effizienter agierten. Die Führung zum 1:0 erzielte Dino Bevab mit sehenswertem Freistoß, der Ausgleich folgte prompt durch Bojan Margic per Kopf nach ein einem Eckball. Die Gäste hatten jetzt etwas mehr vom Spiel, konnten aber ihre Möglichkeiten nicht verwerten, im Gegensatz dazu Wörgl. Wörgl nach einer guten Kombination durch Yigit Baydar mit gezieltem Schuss von der Strafraumgrenze zum 2:1 in der 35. Minute.

Nach der Pause Druck von Kufstein, der dann auch zum 2:2 führte: Ronald Gercaliu verwandelte per Elfmeter sicher zum 2:2. Dieses Spiel begeisterte die Zuschauer, sahen sie doch Tore, rassige Zweikämpfe gepaart mit guten Kombinationen beider Mannschaften. Das 3:2 durch Marvin Schöpf mit herrlichem Volleyschuss war dann der Höhepunkt der Begegnung. Am Ende aus meiner Sicht ein verdienter Sieg der Hausherren.“

Beste Spieler SV Wörgl: Marvin Schöpf, Johannes Erb und Dino Bevab.

Beste Spieler FC Kufstein: Daniel Wurnig und Ronald Gercaliu

WSG Tirol Amateure setzen sich mit Sieg in Hall vom Tabellenende ab

Martin Rinker, Trainer WSG Tirol Amateure: „Keine schlechte erste Halbzeit, aber leider war im Abschluss kaum Effektives zu sehen. Wieder eine Kleinigkeit – Luftloch geschlagen und die Heimelf geht durch Peter Pumsenberger in der 42. Minute in Führung. In Hälfte zwei haben wir aber sehr konzentriert und griffig agiert. Thomas Geris gelingt in der 54. Minute das 1:1, die Führung ebenfalls durch Thomas in der 64. Minute. Der erste Treffer von Thomas sehr schön heraus gespeilt und in das kurze Eck verwandelt. Treffer zwei ein Freistoß, der Ball geht an Mann und Maus vorbei in das Tor der Heimelf. Justin Forst macht das Tor zum Dreier mit seinem Treffer in der 81. Minute weit auf. Ein Kopfballtreffer nach einer Ecke. Aber es wird noch einmal spannend, denn Boris Juric verkürzt noch einmal für Hall zum 2:3. Justin macht aber mit dem 4:2 den Deckel drauf. Vorgeschichte des 4:2 war ein Fehlpass von Hall. Harte Arbeit, das Soll ist erfüllt, drei Punkte haben wir uns in Hall als Ziel gesetzt!“

 


Transfers Tirol

Vereinsbetreuer werden

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter