FC Kitzbühel besiegt Tirol Juniors und steigt auf

FC Kitzbühel
WSG Tirol Juniors

Der FC Kitzbühel und die WSG Tirol Juniors trafen zum Saisonausklang der Regionalliga Tirol im direkten Aufstiegsduell aufeinander. Beide Teams kämpften verbissen um den Sieg, der letztendlich dem FC Kitzbühel gelang. Die Hausherren setzten sich mit 2:1 knapp durch und sicherten sich damit den Aufstieg.


Kogler bringt Hausherren in Front

Das Spiel begann mit viel Elan auf beiden Seiten. Die ersten zehn Minuten waren geprägt von schnellen Angriffen und starken Defensivleistungen. In der 13. Minute wurde Kitzbühels Kevin Kouevi knapp im Abseits gestoppt, was eine vielversprechende Chance zunichtemachte.

Der FC übernahm zunehmend die Kontrolle und in der 25. Minute gelang den Heimischen der Führungstreffer. Joseph Asante flankte von rechts auf den freistehenden Raffael Kogler, der in den Strafraum eindrang und souverän zum 1:0 einschoss. Die Kitzbüheler bauten weiter Druck auf und hatten durch Kogler und Asante mehrere Chancen, die jedoch von der Wattener Abwehr vereitelt wurden.

Die WSG Juniors hatten ebenfalls ihre Momente, konnten jedoch ihre Chancen nicht nutzen. So endete die erste Halbzeit mit einer knappen 1:0-Führung der Hausherren.

Entscheidung in Minute 57

Die zweite Halbzeit begann dynamisch, und die WSG Tirol Juniors glichen in der 47. Minute aus. Mathew Collins traf nach einem Angriff über die linke Seite zum 1:1. Die Wattener drückten auf die Führung und hatten mehrere gute Chancen, doch die heimische Abwehr hielt stand.

In der 57. Minute gelang dem FC erneut die Führung. Nach einem Freistoß und einer präzisen Flanke von Kouevi über rechts, traf David Spak mit einem wuchtigen Schuss zum 2:1. Kitzbühel setzte nun alles daran, die Führung zu verteidigen und hatte in der 72. und 82. Minute weitere gute Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben.

Die letzten Minuten waren geprägt von Spannung und Dramatik. Wattens hatte mehrere Eckbälle und drängte auf den Ausgleich, während die Hausherren versuchten, die Führung über die Zeit zu bringen. Eine letzte große Chance hatte Kouevi in der 82. Minute, dessen Lupfer jedoch nur den Pfosten traf.

Nach sechs Minuten Nachspielzeit wurde die Partie schließlich von Schiedsrichter Bosnjak beendet. Der FC Kitzbühel verteidigte seine knappe Führung, sicherte sich den 2:1-Sieg und steigt in die Regionalliga West auf.

Erstellt von Live-Ticker-Reporter Alois Neumayr (11730 Bonuspunkte)

Dieser Spielbericht wurde von Live-Ticker-Reporter Alois Neumayr mit KI-Unterstützung erstellt und von Ligaportal bearbeitet bzw. freigegeben.

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.