Paul Schneeberger analysiert das Meisterstück von Kitzbühel gegen die WSG Tirol Juniors

Über 1000 Zuschauer und Fans haben ein mitreißendes und spannendes Saisonfinale im oberen Play-off der Regionalliga Tirol miterlebt. Der FC Eurotours Kitzbühel setzt sich im direkten Titelduell gegen das großartige Team der WSG Tirol Juniors knapp mit 2:1 durch und steigt in die Regionalliga West auf. Man muss aber natürlich auch die tollen Vorstellungen des SK St. Johann und Volders in der abgelaufenen Saison würdigen. Die Vorfreude auf die kommende Saison ist bereits jetzt in der Regionalliga Tirol groß. Silz/Mötz kehrt freiwillig aus der Regionalliga West zurück und aus der Tirol Liga kommen 2024/25 Wacker Innsbruck und Mils. Gute Nachrichten – nicht zuletzt für die Vereinskassen!

 

Intensives direktes Titelduell in Kitzbühel!

Paul Schneeberger, Trainer FC Eurotours Kitzbühel: „Wir haben uns vor der Partie fest vorgenommen die Angriffsabteilung der Gäste in Schach zu halten. Sie haben ja gezeigt, wie enorm gefährlich die Offensive der WSG Tirol Juniors sein kann. Das war der Schlüssel zum Erfolg. Es ist uns gelungen sie doch meist von unserem Tor fernzuhalten. Natürlich hat auch die Führung für meine Mannschaft in der 25. Minute uns in die Karten gespielt. Raffael Kogler ist nach innen gezogen und hat mit dem rechten Fuß das 1:0 erzielt. Da haben wir gesehen, dass wir heute den notwendigen Sieg für Titel und Aufstieg einfahren können.

Aber die Gäste erwartungsgemäß sehr stark. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff das 1:1 durch Matthew Thomas Clemence Collins. Eine starke Drangphase der Juniors, da haben wir Glück gehabt. In dieser Phase hätte das Spiel kippen können. Wir haben mit Mann und Maus verteidigt! In der 57. Minute die neuerliche Führung durch David Spak. Dann folgen unglaublich intensive und brutale Minuten. Chancen auf das 3:1, aber auch die Gäste gefährlich, vor allem durch Standards. Ganz grandios, dass wir den Dreier gegen dieses extrem starke Team über die Distanz gebracht haben!“

Kitzbühel spielt in der Regionalliga West, Wacker Innsbruck und Mils in der Regionalliga Tirol!

Der Vorhang 2023/24 ist gefallen! Aber es gilt schon einen Ausblick zu wagen. Dieser verspricht eine tolle Saison im Tiroler Fußball 2024/25. Silz/Mötz kommt aus der Regionalliga West freiwillig in die Regionalliga Tirol zurück, Kitzbühel wird neben Schwaz. Kufstein, Reichenau und Imst Tirol in der Regionalliga West vertreten. Fußballfeste wird es in der Regionalliga Tirol geben. Mit Wacker Innsbruck und Mils kommen zwei starke Mannschaften aus der Tirol Liga in die Regionalliga Tirol. Und wo Wacker spielt, da steppt der Bär. Das hat man ja bereits in der Tirol Liga gesehen, wobei das natürlich keine Überraschung war.

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.