Vereinsbetreuer werden

Kundl ist Meister – Aufstiegsrelegationspartien Silz/Mötz gegen SVI fixiert

Mit einer doch herzhaften Überraschung endet die Tirol Liga Meisterschaft 2021/22. Der SC Holz Pfeifer Kundl holt sich den Titel, kann die SPG Silz/Mötz in der Rückrunde abfangen. Die SPG Silz/Mötz spielt als Vizemeister Relegation um den Aufstieg in die Regionalliga Tirol. Die erste Partie wird am 21.6.2022 um 19:30 Uhr in Silz gespielt, das Rückspiel gegen den SV Innsbruck wird am 24. Juni 2022 in Innsbruck angepfiffen.

 

Hier geht es zum Live-Ticker der Aufstiegsrelegation Silz/Mötz gegen SV Innsbruck 

 

Fieberkurven während der Meisterschaft

Meister Kundl hatte die schwierigste Phase ab Runde acht – da gab es in sechs Spielen nur einen Sieg. Interessant auch, dass Kundl beim Start der Meisterschaft recht schnell an die Spitzenpositionen herankam, im Schnitt aber meist Platz vier der Tabelle belegt hat. In der Rückrunde hat Kundl dann zwei Serien mit je vier Siegen in Folge hingelegt und das brachte Kundl am Ende auch den Meistertitel – in Kombination mit den unkonstanten Ergebnissen von Silz/Mötz. Es war vor allem auch die in Summe hohe Anzahl an Remis von Silz/Mötz die den Titel gekostet hat, vier Niederlagen in der Rückrunde gegenüber zwei von Kundl. Ganz deutlich aufwärts ging es für Völs in der Rückrunde – Tiefpunkt war Platz dreizehn von Runde neun bis elf, am Ende landet Völs auf Platz fünf.

Heimspiele und Auswärtspartien

Meister Kundl hat zuhause einen Punkt mehr gemacht als Silz/Mötz, auswärts kommen beide auf sechsundzwanzig Zähler. Sehr stark zuhause Mils, Kematen und Prutz/Serfaus. Der Innsbrucker AC hat zuhause die Chance ganz oben mitzuspielen vergeben – nur Platz zwölf – als klar bestes Auswärtsteam. Auswärts hat der IAC vier Punkte mehr als Silz/Mötz und Kundl erobert – wäre also im Titelkampf ganz klar dabei gewesen.

Hinrunde und Rückrunde

Die SPG Silz/Mötz hat ganz klar den Titel in der Rückrunde verloren, nur Platz sechs, nicht weniger als zehn Punkte hinter Kundl. Enorm stark in der Rückrunde Völs und die Union Innsbruck. Die Abstiegsfrage ist aber in allen Parametern ganz klar geregelt – Zirl und Zams hatten nach der Performance der Union Innsbruck in der Rückrunde keine Chance mehr sich zu retten.

Torschützen und Goalies

Den Torschützenkönig der Tirol Liga in der laufenden Saison stellt die SPG Silz/Mötz mit neunundzwanzig Treffern. Dahinter der Torgarant der Union Innsbruck - Stefan Milenkovic - mit fünfundzwanzig. Meister Kundl bringt keinen Spieler unter die Top-10. Fabio Lair im Tor der SPG Silz/Mötz ist 749 Minuten ohne Gegentor geblieben, Matteo Jordan von Kematen 612 Minuten.