Tirol Liga

SV Kematen fehlen ein paar Punkte auf die Top-5

Die Ligareform ist durch, fünf Teams der Tirol Liga werden in die neue Eliteliga aufsteigen und sich im Herbst 2019 heiße Duelle liefern. Der Obmann des SV Bäcker Ruetz Kematen, Arno Bucher, verbindet damit durchaus die Hoffnung, dass man die bescheidenen Zuschauerzahlen der derzeitigen Regionalliga West in die Höhe fahren kann. Der SV Kematen hat seiner Meinung nach einige Punkte in der Hinrunde liegen gelassen und genau vier davon fehlen auf die Top-5. Aber nach wie vor hat Kematen die Chance auf einen Platz in der regionalen „Vorrunde“ der Regionalliga West im Herbst 2019.

 

 

Positiv – aber es wäre mehr möglich gewesen

Arno Bucher, Obmann SV Bäcker Ruetz Kematen: „Im Grunde genommen dürfen wir durchaus positiv auf den Herbst zurückblicken, wir haben zweiundzwanzig Punkte erreicht, hatten aber nur sechs Heimspiele. Verbessern können und müssen wir uns auswärts, da haben wir gerade gegen Ende des Herbstes viele Punkte liegen gelassen. Ebenso müssen wir daran arbeiten ein Spiel erfolgreich zu Ende zu spielen, die späten Punktverluste in der letzten Minute oder der Nachspielzeit schmerzen sehr, wir hätten locker fünf bis sieben Punkte mehr!“

Vorbereitung

Arno Bucher: „Vorbereitung traditionell auf unserem eigenen Kunstrasenplatz, wo wir ab 20. Jänner dreimal die Woche tätig sein werden, eine vierte Einheit noch in der Halle. Mit den Vorbereitungsspielen haben die Jungs fünf Einheiten, für eine echte Amateurmannschaft ist das schon ordentlich. Im März geht es dann noch ins Trainingslager am Gardasee, da werden wir noch an den Feinheiten arbeiten können.“

Ligareform

Arno Bucher: „In der bisherigen Form wurde die RLW ja nicht gerade von den Zuschauern „überschwemmt“, möglicherweise kommt hier durch mehr Lokalderbys ein neuer Schwung herein. Ich denke man muss dieser Liga eine Chance geben und kann dann schauen wie es sich bewährt!

Kaderänderungen und Veranstaltungen

Arno Bucher: „Momentan ist nichts geplant und nichts passiert, aber richtig interessant wird es ja erst wenn das Transferfenster schließt. Am 31.12. verabschieden wir uns wieder beim traditionellen Kindersilvester des Bäcker Ruetz von unseren Fans, bei Punsch, Glühwein usw. Sonst haben wir keine Veranstaltungen geplant.“

Sportanlage

Arno Bucher: „Die Zeichen stehen gut, dass wir die nächste Ausbaustufe auf unserer Sportanlage in Angriff nehmen können: den Bau einer Flutlichtanlage am Rasenplatz. Vielleicht werden wir unsere Heimspiele dann auch am Freitag austragen, aber das werden wir sehen wenn es soweit ist. Ich wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch, den kann man ja bei uns am Sportplatz Kematen beginnen. Und ich freue mich schon jetzt wenn es dann auch wieder los geht!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter