Coach von Kirchbichl: „Aufstieg – da können Kleinigkeiten entscheidend sein!“

In zwei Monaten wird die Meisterschaft der Tirol Liga fortgesetzt und zwei Aufsteiger sorgen natürlich ganz oben für viel Spannung – obwohl der SVI der Konkurrenz im Herbst schon enteilt ist. Dem SV Kirchbichl fehlt zum Aufstieg ein Punkt – die Konkurrenz ist allerdings dicht. Fügen, die Tirol Amateure, Kirchbichl, Silz/Mötz und Kematen trennen nur fünf Punkte. Paul Schneeberger, Trainer des SV Kirchbichl, erwartet ein sehr spannendes Frühjahr und es werden wohl Kleinigkeiten entscheiden, wer in die Regionalliga Tirol, neben dem SV Innsbruck, aufsteigen darf. Der SVI hat ja einen Polster von sieben Punkte auf die Nummer zwei der Liga, Fügen.

 

Kaderänderungen und Testspiele

Paul Schneeberger, Trainer SV Kirchbichl: „Bislang gibt es keine Kaderzu- oder Abgänge und ich denke es werden sich auch keine großen Bewegungen mehr ergeben. Aktuell liegt der Fokus in der Vorbereitung natürlich darauf wieder fit zu werden. Wir können natürlich das Programm nur wetterabhängig machen und starten dann Anfang Februar mit den Testpartien. Am 7. Februar geht es um 19 Uhr gegen Westendorf, am 14.2. um 19 Uhr gegen Angerberg. Am 22.2. spielen wir um 14:30 Uhr gegen Wötgl, am 28.2. um 19 Uhr gegen Kitzbühel und am 13.3., ebenfalls um 19 Uhr, gegen Brixen. Alle Testpartien finden in der SVK Arena statt. Die erste Meisterschaftspartie wird dann am 20.3. um 19 Uhr zuhause gegen Völs angepfiffen!“

Ausblick und Ziele

Paul Schneeberger: „Ziel ist es natürlich möglichst lange oben dabei zu bleiben. Und fehlt ja nur ein Punkt auf den Aufstiegsplatz und da können natürlich Kleinigkeiten entscheiden. Gewisse Dinge kann man auch nicht beeinflussen, aber einen Aufstiegsplatz zu belegen wäre natürlich extrem toll. Druck in diese Richtung machen wir uns aber sicher nicht. Zwei Aufsteiger in die Regionalliga ist natürlich ein ungewohnter Umstand und speziell für die Regionalliga Tirol für den Abstiegskampf eine harte Sache. Aber es ist nun mal so und darauf müssen sich alle einstellen. In unserer Liga wird der SVI wohl nur mehr schwer zu erwischen sein. Der SVI hat einfach ein super Paket Mannschaft plus Trainer und hat im Herbst einfach das Optimum herausgeholt. Natürlich kann die Liga den Verlust von Hall, Zirl. Telfs und Imst nicht so einfach wegstecken. Ein gewisser sportlicher Qualitätsverlust ist natürlich da. Aber von Platz zwei bis acht ist das Feld doch überraschend geschlossen. Wird eine sehr spannende Rückrunde werden und viele Partien werden ach in der Nähe angepfiffen – das macht die Sache natürlich noch attraktiver!

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter