SK St. Johann testet stark ersatzgeschwächt gegen Ahrntal

Gegen den Tabellenzweiten der Landesliga Südtirol Ahrntal musste der SK St. Johann im ersten Testspiel am 1.2.2020 auf einige Stammkräfte verzichten – der Grippevirus wütet. Für Trainer Roland Springinsfeld war es dennoch eine gute Trainingseinheit, die mit 1:4 verloren wurde. Der nächste Testgegner ist Kufstein – Ankick am 7.2. um 19 Uhr in der Kufstein Arena. In der Tirol Liga geht es  dann am vorletzten Märzwochenende los - Gegner ist Söll auswärts. 

 

Daten und Fakten: SK St. Johann Herbst 2019

Tabellenplatz: 14. in der Tirol Liga

Heimtabelle: 12. acht Spiele: drei Siege, fünf Niederlagen

Auswärtstabelle: 14. sieben Spiele: ein Sieg, zwei Remis, vier Niederlagen

längste Serie ohne Sieg: elf Spiele

höchste Siege: 5:0 in Völs und zuhause gegen die Union

längste Serie ohne Niederlage: vier Spiele

höchste Niederlage: 0:4 in Kundl

geschossene Tore/Heim: 13 – 1,62 pro Spiel

bekommene Tore/Heim: 16 – 2 pro Spiel

geschossene Tore/Auswärts: 9 – 1,28 pro Spiel

bekommene Tore/Auswärts: 13 – 1,85 pro Spiel

Spiele zu Null: 3

erhaltene Karten: zwei rote Karten, zwei gelb-rote Karte, 31 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Patrick Huter mit neun Treffern

1:4 im Test gegen Ahrntal

Roland Springinsfeld, Trainer SK St. Johann: „Eine ganze schwierige Woche die letzten Tage im Jänner. Die Grippewelle ließ den einsatzfähigen Kader der Kampfmannschaft schrumpfen und so waren viele Spieler der U18 im Team gegen Ahrntal. Das Testspiel am 1.2. 2020 war sicher wichtig – allerdings nicht sonderlich aussagekräftig. Ahrntal hat mit 4:1 gewonnen – dennoch gab es einige Erkenntnisse. Aber es war auf alle Fälle eine sehr gute Trainingseinheit!“

Kaderänderungen

Roland Springinsfeld: „Mit Christoph und Philipp Bader werden im Frühjahr zwei Spieler für uns kicken die eigentlich aus Steyr kommen, jetzt aber in der Nähe wohnen. Sie waren bereits bei Vorwärts Steyr aktiv. Michal Cmarko kommt von Wörgl zurück und aus Kitzbühel haben wir Matteo Kogler und Nebojsa Vukovic zu uns geholt. Länger bekannt ist ja schon, dass Andi Lovrec nach Kufstein geht und zwei Spieler von uns wechseln nach Kirchberg – Victor Fait und Cetinkaya.“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter