Roland Springinsfeld, Coach vom SK St. Johann: „Habe Milos Peric bereits als fünfjährigen Knirps trainiert!“

Begonnen beim SK St. Johann als Knirps und mittlerweile eine Stütze der Mannschaft – nicht nur am Feld. Milos Peric ist ein weiterer Spieler den ligaportal.at Tirol in der wegen der Corona Pandemie erzwungenen Fußballpause vorstellen darf. Wann und ob es in der Tirol Liga mit der Rückrunde los gehen kann kann man Ende März noch nicht abschätzen.

 

Klassenerhalt schaffen – falls gespielt werden kann

Milos Peric: „Ich bin dreiundzwanzig Jahre alt und spiele seit 2001 als Innenverteidiger oder Sechser für den SK St. Johann. Angefangen habe ich im Alter von fünf Jahren im Nachwuchs des SK St. Johann mit zusätzlichen Stationen im ABS (jetzt Vor-LAZ) in St. Johann, dann im LAZ in Wörgl sowie mit regelmäßigen Einsätzen in der Tiroler Auswahl Jahrgang 1996. Akademie Tirol in Innsbruck kam für mich aus privaten Gründen nicht in Frage. Anschließend mit fünfzehn Jahren in die Kampfmannschaft des SK St. Johann gekommen und dort bin ich bis heute am kicken.

Ziele der Mannschaft für das Frühjahr 2020: Großes Fragezeichen natürlich ob wegen der Corona Pandemie noch gespielt werden kann. Wenn ja dann ist das Ziel der Mannschaft eindeutig; der Klassenerhalt muss geschafft werden bzw. wollen wir auch eine konstantere Tiroler-Liga Leistung zeigen.

Titelfavorit: Sollte der Ball noch rollen ist für mich - wie bereits gewohnt - RB Salzburg in der tipico Bundesliga der erste Titelanwärter. Die finanziellen sowie infrastrukturellen Möglichkeiten sind einfach ganz klar über allen anderen Bundesligamannschaften zu stellen. In der Europa League sind ja der LASK so gut wie und RB Salzburg schon fix ausgeschieden. RB Salzburg hätte ich eigentlich das Semifinale zugetraut. Sollten alle ÖFB-Spieler 2021 verletzungsfrei und fit sein, kann es das Nationalteam sehr wohl über die Gruppenphase hinaus schaffen. Es wird auf jeden Fall eine Kunst werden, sich auf die verschiedenen EM-Spielorte einzustellen, falsl die EM im geplanten Format 2020 nachgetragen wird.

 

Foto: PlaTo - Plattner Thomas

 

Persönliche Ziele für das Frühjahr 2020: Zunächst gilt es natürlich für uns alle die Corona Pandemie zu stoppen. Sollten wir die Rückrunde spielen können, ist mein persönliches Ziel der Mannschaft so gut es geht beim Klassenerhalt zu helfen und verletzungsfrei zu bleiben.

Vorbild als Fußballer: Nemanja Vidic

Vorbild im Leben: Meine Eltern

Persönliche Ziele für die Zukunft: Gesund zu bleiben – in Zeiten wie diesen wichtig wie noch nie. Aber auch die Corona Herausforderung werden wir bewältigen und dann geht es wieder darum familiäre und berufliche Ziele zu verfolgen.

Persönliches Anliegen Thema Fußball: Financial Fairplay streng einhalten – es kann nicht sein, dass große Investoren mit deren finanziellen Mitteln Vereine regelrecht mit Geld überfluten. Nach der Pandemie könnte aber der internationale Profifußball ein ganz anderes Gesicht zeigen.

Sonstige Hobbies außer Fußball: Futsal, Skifahren, Schwimmen, Tennis, Tischtennis

Großes Idol allgemein: Elon Musk

Lieblingsmusik, Sänger, Sängerin: Überwiegend Ami-Rap/HipHop – kein(e) LieblingssängerIn

Lieblingsfilm, SchauspielerIn: „The Mechanic“, Jason Statham

Motto: Trotz der aktuellen Herausforderung durch Corona nie den Spaß am Fußballspielen (oder allgemein am Sport) verlieren!

Trainer Roland Springinsfeld über Milos Peric: „Solche Spieler wünscht sich der Verein. Von klein auf die Fußballschuhe für den Verein geschnürt und bei allem dabei. Ich habe Milos bereits als fünfjährigen Knirps trainiert und verfolgte über die Jahre seinen Werdegang. Im Team für die Mannschaftskassa zuständig und ein super Typ!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter