Vereinsbetreuer werden

Völser SV fordert den neuen Meister Fügen voll!

Titelentscheidung in der Tirol Liga 2020/21, die als „Halbsaison“ wohl in die Fußballgeschichte Tirols eingehen wird. Die entscheidende Partie um den Titel war bereits am 26. Juni 2021 angesetzt, musste aber beim Stand von 1:0 für Völs wegen eines Unwetters abgebrochen werden. Der SV Fügen braucht in Völs unbedingt drei Punkte um sich Titel und Aufstieg zu sichern. Das Match wurde einen Tag später am Sonntag um 16 Uhr neu angepfiffen und der Völser SV erwies sich abermals als nahezu ebenbürtiger Gegner. Fügen gewann am Ende aber mit 3:1 und holt sich damit den Titel in der Tirol Liga und den Aufstieg in die Regionalliga Ost – der SV Innsbruck wird als Vizemeister Fügen eine Etage höher begleiten. Ein sehr bitteres Finish gab es für die SPG Silz/Mötz, die zwar das letzte Spiel gegen Kematen 3:1 gewinnen, aber nur auf Platz drei der Tabelle landen. Fügen kennt auch schon den Gegner in der ersten Runde des Uniqa ÖFB Cup 21/22 – es ist der VfB Hohenems auswärts.

 

Völs geht in Führung!

Wie bereits am Samstag ist Völs ein sehr starker Gegner und in der 16. Minute die kalte Dusche für die Gäste, die ja unbedingt einen Dreier holen müssen. Ein hoher Ball fällt Christoph Markt vor die Füße und er lässt sich diese Chance nicht entgehen – 1:0 für Völs. Fügen sichtlch geschockt, findet nur schwer Zugruff auf das Spiel, aber in der 32. Minute eine rote Karte für Völs. Matthias Markt muss wegen Torraub vorzeitig unter die Dusche. Fügen mit einem Mann mehr, aber es geht mit einer 1:0 Führung von Völs in die Pause.

Foto: Daniel Schönherr 

Nach Seitenwechsel nimmt Fügen sehr viel Risiko, spielt offensiv und setzt Völs unter Druck. Ein grandioses Solo von Florian Bischofer bringt auch auf der Anzeigetafel den Umschwung. 1:1 in der 56. Minute. Etwas mehr als zehn Minuten später ein dynamischer Vorstoß, eine starke Flanke auf den Kopf von Stefan Hussl und es steht 2:1 für Fügen. Völs aber mit toller Moral, kämpft entschlossen weiter, die Partie nach wie vor eng. Erst Manuel Jochriem macht in der Nachpielzeit alles klar. Fügen ist Meister einer ungewöhnlichen Saison und alle Fußballfans wünschen sich, dass die "Halbsaison" 20/21 ein absolutes Unikat in der Fußballgeschichte bleiben wird.

Thomas Luchner, Trainer SV Fügen: „Die letzten Wochen waren in vielerlei Hinsicht extrem fordernd. Eine Unzahl an Spielen, dann noch am Samstag der Abbruch der Partie in Völs und heute der neuerliche Anpfiff. Ich bin brutal stolz auf meine Burschen – Völs hat uns heute alles abverlangt. In der Halbzeit haben wir auf zwei Spitzen umgestellt und so haben wir die Partie in Hälfte zwei doch dominiert. Wir sind natürlich überglücklich über den Titel und den Aufstieg, haben aber schon vorab beschlossen, dass wir mit dieser geilen Truppe natürlich auch in der Regionalliga unsere beste Leistung abrufen wollen. Wir werden unseren Weg weitergehen, Titel und Aufstieg heute sind natürlich ein neuer Meilenstein!“

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!