Vereinsbetreuer werden

75. Geburtstag des SV Kematen wird 2022 gefeiert!

Pünktlich zu einem runden Jubiläum hat der SV Kematen in der Hinrunde der Tirol Liga wieder ordentlich aufgezeigt. Platz drei, nur zwei Punkte hinter Leader Silz/Mötz. Man ist sich zwar fast einig, dass Silz/Mötz der große Favorit auf den Titel ist, aber Mils und Kematen können noch viel Pfeffer in den Titelkampf bringen. Mitte Jänner 2022 ist aber der große Wunsch die Rückrunden programmgemäß starten zu können. Mit einer heftigen Welle der Corona Omikron-Variante wird gerechnet, die Wintervorbereitung könnte wieder einmal massiv erschwert werden.

 

Positive und negative Highlights im Herbst 2021?

Arno Bucher, Obmann SV Kematen: „Der ganze Herbst war mehr als positiv. Die Einstellung der Jungs, die Stimmung im Kader, das war sehr gut. Ich denke, dass hat uns auch einige zusätzliche Punkte gebracht, oft auch in der Nachspielzeit. Wenn man ein Haar in der Suppe finden will dann sind es sicher die beiden Niederlagen gegen Mils und IAC, da haben wir komplett verdient verloren!“

Wurden die angestrebten Ziele erreicht?

Arno Bucher: „Mit dem dritten Platz, knapp hinter der Tabellenführer und mit sieben Punkten Vorsprung auf den Vierten, können wir sehr zufrieden sein. Generell justieren wir unsere Ziele im Laufe der Meisterschaft immer wieder neu.“

Welche Ziele hat man sich für das Frühjahr 2022 gesteckt?

Arno Bucher: „Wir sind ein Fußballverein, da wollen wir natürlich jedes Spiel gewinnen. Als Dritter kann es natürlich nicht das Ziel sein Vierter zu werden, allerdings hängt das in der momentanen Situation mit vielen, schwer beeinflussbaren, Faktoren zusammen. Aber selbstverständlich wollen wir den Herbst wiederholen, mal schauen was dann kommt.“

Gibt es bereits fixe Kaderänderungen, werden Verstärkungen im Winter ins Auge gefasst, auf welchen Positionen?

Arno Bucher: „Nein, derzeit sind keine Kaderveränderungen geplant. Es kann sich natürlich kurzfristig immer wieder was ergeben, sowohl was Ab-, aber auch Zugänge betrifft. Den wichtigsten Zugang haben wir gemeinsam mit unseren SPG Partnervereinen mit einem neuen sportlichen Leiter im Nachwuchsbereich verpflichtet.“

Wie sind die Auswirkungen der Corona Pandemie bzw. durch die neue Omikron-Variante?

Arno Bucher: „Den Herbst haben wir jetzt einmal gut durchgebracht. Wir als Verein unternehmen alles damit wir unter möglichst normalen Umständen spielen können, das sind wir auch unseren Nachwuchsspielern schuldig.“

Persönliche Anliegen?

Arno Bucher: „Ich hoffe, dass niemand schwer an Corona erkrankt und schon bald wieder ein normales Leben einkehrt.“

Titelfavoriten in Ihrer Liga?

Arno Bucher: „Silz/Mötz, Mils, uns würde ich jetzt nicht als Favoriten bezeichnen, in der Verlosung sind wir natürlich dabei.“

Schafft es das Nationalteam zur WM Endrunde in Katar?

Arno Bucher: „Auswärts in Cardiff wird sehr schwer werden, wenn wir da gewinnen, gewinnen wir auch gegen Schottland und fahren nach Katar. Persönlich halte ich von dieser WM generell gar nichts und auch der Zeitpunkt ist mehr als unnötig.“

Wichtige Infos zu Mannschaft und Verein?

Arno Bucher: „Heuer wird unser Verein stolze 75 Jahre alt, da haben wir natürlich das eine oder andere geplant. Wir haben auch aufgrund der letzten beiden Jahre noch einige Jubiläen aufzuarbeiten, aber alles im Rahmen!“