Vereinsbetreuer werden

Die Spielpläne der Regionalliga Tirol und der Tirol Liga stehen (fast) fest!

Anfang Juli 2022 gibt es eigentlich grundsätzliche Klarheit, wie die Regionalliga Tirol und die Tirol Liga in die Saison 2022/23 starten sollen. Der FC Wacker Innsbruck kann in der Tirol Liga spielen, der Protest auf Teilnahme in der Regionalliga Tirol wurde vom TFV abgewiesen. Die neue Führung von Wacker will aber weiter alle Rechtsmittel ausschöpfen, um doch in der Regionalliga Tirol spielen zu können. Eine Beschwerde beim Rechtsmittelsenat des ÖFB gegen den Beschluss des TFV wird in Erwägung gezogen. Der TFV hat aber schon mal die Spielpläne für die Regionalliga Tirol und die Tirol Liga ausgelost. Für vier Regionalligisten gibt aber bereits Mitte Juli 2022 im ÖFB-Cup echte Highlights!

 

Telfs gegen Schwaz der erste Kracher in der Regionalliga Tirol

Die Auslosung wollte es so – die beiden Play-Off Teilnehmer der Regionalliga West aus Tirol treffen bereits in der ersten Runde der Regionalliga Tirol 2022/23 aufeinander. Am vorletzten Juliwochenende empfängt Telfs den SC Eglo Schwaz mit dem neuen „alten“ Trainer Martin Hofbauer. Der SV Innsbruck ist in die Tirol Liga abgestiegen, der FC Wacker Innsbruck II hat die Spielberechtigung verloren. Aufgestiegen sind der SC Kundl als Meister der Tirol Liga und die SPG Silz/Mötz als Sieger der Relegation gegen den den SV Innsbruck. Silz/Mötz eröffnet die Meisterschaft bei den WSG Tirol Amateuren, Kundl spielt in Fügen. Wörgl gegen Kitzbühel ist der zweite große Kracher der ersten Runde. Hall spielt gegen Kufstein, Reichenau gegen Imst. In knapp drei Wochen geht es wieder los. Vorher gibt es aber für Fügen, Telfs, Schwaz und Imst ganz große ÖFB Cup Kracher. Fügen macht den Auftakt – im Parkstadion Zell am Ziller ist am 15.7.22 um 16:30 Uhr der FC RB Salzburg der Gegner – mehr geht wohl nicht. Der SC Schwaz empfängt am 16.7.22 um 18 Uhr den LASK, Imst spielt am 17.7.22 um 17 Uhr gegen den TSV St. Johann und Telfs hat um 17 Uhr Austria Salzburg zu Gast. Die Saison 2022/23 beginnt mit einem echten Feuerwerk!

Wacker Innsbruck soll die Tirol Liga in Kirchbichl eröffnen

Nachdem der Protest des FC Wacker Innsbruck doch in der Regionalliga Tirol antreten zu dürfen, vom TFV abgewiesen wurde, wurde nun auch die Meisterschaft der Tirol Liga ausgelost werden. Durch die Teilnahme von Wacker Innsbruck würde diese Meisterschaft natürlich zusätzlich Brisanz bekommen. Kundl und Silz/Mötz sind als Aufsteiger nicht mehr dabei, Zams und Zirl sind als Absteiger in die Landesliga West gewechselt. Neu als Aufsteiger mit dabei sind Oberperfuss und Mayrhofen. Ganz gespannt darf man auch sein, ob die Union Innsbruck die Performance vom Frühjahr 2022 wiederholen kann. Kematen und Völs stehen sich in einem Schlager der ersten Runde am letzten Juliwochenende gegenüber. Aufsteiger Mayrhofen spielt beim Innsbrucker AC, der SV Innsbruck in Mils. Ganz besonders gespannt ist man aber auch wie Wacker Innsbruck in der Liga ankommt – die erste Partie ist in Kirchbichl geplant – falls Wacker Innsbruck nicht in der Regionalliga Tirol spielen darf. In einer Aussendung teilt Wacker Innsbruck dazu mit, dass im Hintergrund neben den Gesprächen zur Wiederherstellung der Liquidität, auch am Kader und am Trainer, der in den kommenden Tagen vorgestellt werden soll, gearbeitet wird.