Spielberichte

Zirl verteidigt nach klarem Erfolg beim SVI weiße Weste

Zunächst war es ein zähes Ringen in der dritten Runde der Tirol Liga zwischen dem SV Zirl und dem Sportverein Innsbruck. Der SVI zunächst das klar bessere Team – aber schwach im Abschluss. Zirl kommt besser ins Spiel und hat nach dem 2:0 ziemlich leichtes Spiel. 4:0 heißt es am Ende und Zirl hat damit das Punktemaximum nach drei Runden eingefahren. Am anderen Ende der Tabelle der SVI, der noch keinen Punkt erobern konnte.

 

Doppelpack von Petar Curcic

Christoph Aschenwald, Trainer FC Zirl: „Ein ganz schweres Spiel für meine Mannschaft. Zu Beginn der Partie präsentierte sich der SVI sehr stark, aber der Heimelf gelang die Führung nicht. Wir konnten in der 13. Minute durch einen Freistoß von Petar Curcic in Führung gehen. Tolle Möglichkeiten für den SVI, aber unser Goalie Daniel Wanner mit einer sehr guten Vorstellung. Ein zähes Ringen bis zu unserem zweiten Treffer in der 62. Minute. Ein Kopfballtor von Petar Curcic nach einer Ecke. Das war aber wohl der Knackpunkt der Partie. Mit einem Volleyschuss macht dann Thomas Bergmann in der 72. Minute alles klar – 3:0 für Zirl. Eine schöne Einzelaktion von Marco Galovic in der 85. Minute sorgt für den Endstand von 4:0 für Zirl.“

Zirl behält weiße Weste – Telfs ebenfalls?

Zirl gewinnt auch das dritte Spiel und nur mehr Telfs kann es in der Tirol Liga auch auf neun Punkte nach drei Spielen schaffen. Am Samstag, dem 18. August 2018, spielt Telfs in Natters und ist sicher vor dem Aufsteiger vorgewarnt. Kematen ist noch ungeschlagen und tritt um 16 Uhr in Kirchbichl an. Die Wattens Amateure treffen am Sonntag um 10:30 Uhr auf Volders und am Sonntag um 17:30 Uhr steigt der Kracher zwischen Imst und Hall.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter