Imst bleibt auch gegen Hall zu Hause weiterhin ungeschlagen

Zum Abschluss der dritten Runde in der Tiroler Liga kam es zum Aufeinandertreffen des SC Sparkasse Imst 1933 und dem SV Hall. Die Gäste aus Hall mussten sich zum Auftakt in Zirl knapp geschlagen geben, konnten aber in der letzten Runde einen klaren Heimsieg gegen die Union Innsbruck einfahren. Auch Imst musste sich in der letzten Runde gegen die starken Zirler geschlagen geben. Zum Start in die neue Meisterschaft feierten die Imster allerdings einen klaren Derbysieg gegen Zams. Nach einem Blitzstart der Gäste, drehte Imst die Partie gegen Hall. Endstand 2:1.

 

Hall geht früh in Führung

Aufgrund der Kaderqualitäten der beiden Teams kann man hier durchaus von einem Spitzenspiel sprechen. Gleich zu Beginn die erste Großchance für Imst. Der Schuss geht aber über den Kasten. In Minute 8 Jubel bei den Gästen. Nach einer Standardsituation netzt Florian Binder zur Führung ein. Neuer Spielstand 0:1. Imst hatte in der Anfangsphase noch Probleme um in das Spiel zu kommen. Im Laufe der ersten Halbzeit kamen die Imster durch Standardsituationen aber immer wieder zu gefährlichen Aktionen. Kurz vor der Halbzeitpause wurde Torjäger Rene Prantl im Strafraum gelegt. Schiedsrichter Hämmerle lässt zuerst weiterlaufen. Sein Assistent hebt aber die Fahne und der Unparteiische entscheidet nach Rücksprache mit dem Linienrichter auf Elfmeter. Prantl schnappte sich die Kugel und schob zum 1:1 Ausgleich ein. Danach ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause.

Gufler dreht die Partie gegen starke Haller

Kurz nach dem Seitenwechsel rettete das Aluminium für Imst. Im Laufe des Spiels kamen die beiden Teams vorwiegend durch Standardsituation zu gefährlichen Situationen. In Minute 73 kommt Thomas Gufler für Thomas Moser in die Partie. Drei Minuten später hatte der Eingewechselte allen Grund zum Jubeln. Nach einem Gestocher schob Gufler den Ball zur 2:1 Führung in die Maschen. Großer Jubel unter den rund 500 Zuschauern in der Velly Arena in Imst. Hall versuchte es in der Schlussphase noch einmal mit langen hohen Bällen. Allerdings brachte Imst die knappe Führung über die Zeit.

Sladjan Pejic, Trainer SC Sparkasse Imst 1933: ֦In der Vorwoche hat uns Zirl schon alles abverlangt. Nun hatten wir mit Hall den nächsten harten Brocken zu Gast. Das Spiel ging hin und her und hätte auch anders ausgehen können. Nach dem Rückstand hat meine Mannschaft aber Moral gezeigt und super gefightet. In der Nachspielzeit wurde Hall mit hohen langen Bällen noch einmal gefährlich!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter