Hall dreht zwei Mal einen Rückstand gegen den SV Innsbruck

Zum Auftakt der fünften Runde in der Tiroler Liga traf der SV Innsbruck zu Hause auf den SV Hall. Nach dem schweren Auftaktprogramm möchte Hall nun eine Serie starten, um die Spitzenplätze nicht aus den Augen zu verlieren. Ganz andere Sorgen hat derzeit der SV Innsbruck. Nach den ersten vier Runden stehen die Innsbrucker mit null Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Trotz zweimaliger Führung im Spiel gegen Hall, musste man sich am Ende mit 2:4 geschlagen geben. Mit dieser Niederlage bleibt man weiterhin das Schlusslicht der Tiroler Liga.

Simic bringt die Innsbrucker in Führung

Aufgrund der anhaltenden Regenfälle, musste die Partie auf dem Kunstrasenplatz in der Wiesengasse in Innsbruck ausgetragen werden. Die Gäste aus Hall hatten allerdings noch Probleme um in die Partie zu kommen. Der ungewohnte Untergrund machte es dem SV Hall an diesem Tag nicht einfacher. In der 30 Minute dann der Führungstreffer für die Hauptstädter. Torjäger Michael Simic brachte den SV Innsbruck in Führung. Geschockt vom Gegentreffer war Hall zwar bemüht, schaffte es aber nicht entscheidene Aktionen zu setzen. Somit beendete Schiedsrichter Ali Mutlu mit einer knappen Führung für die Innsbrucker die erste Halbzeit.

Starke Halbzeit der Haller bringt die nächsten drei Punkte

Nach der Halbzeitpause war Hall wie ausgewechselt. Mit Beginn der zweiten Halbzeit waren die Gäste am Drücker. In Minute 50 dann der Ausgleich in dieser Partie. Nach einem Stanglpass versenkte Andreas Wörndl den Ball im kurzen Eck. Hall erhöhte das Tempo und kam nach dem Ausgleich zu einigen guten Einschussmöglichkeiten, die aber alle nicht genutzt werden konnten. Mitten in der Drangphase der Haller dann die erneute Führung für den SV Innsbruck. Nach einem Ballverlust wurden die Gäste ausgekontert. Michael Simic lief von der Seite auf der Tormann zu und schob die Kugel zur 2:1 Führung in die Maschen. Trotz des Gegentreffers kämpfte die Truppe von Akif Güclü und kam in Minute 74 zum verdienten Ausgleich. Florian Binder kam am Sechzehner an den Ball und hämmerte diesen ins lange Eck. Hall wollte nun unbedingt die Führung. In Minute 81 dann der nächste Rückschlag für den SVI. Marco Hesina sah, dass der gegnerische Tormann zu weit vor dem Tor stand. Mit Übersicht überlupfte er Tormann Martin Siding und brachte seine Farben in Führung. Als Hesina in Minute 85 zum 2:4 einnetzte, war das Spiel praktisch entschieden. Nach einem Stangelpass schob Hesina zum 2:4 Endstand ein.

Akif Güclü, Trainer SV Hall: "Trotz der Tabellensituation haben wir gewusst, dass es heute nicht einfach wird. Der Gegner kämpft momentan ums Überleben. Zusätzlich haben wir auf Kunstrasen gespielt. Das war sicher kein Vorteil für uns. In der ersten Halbzeit sind wir nicht so ins Spiel gekommen wie wir uns das vorgestellt haben. In Halbzeit zwei starteten wir wie aus der Pistole geschossen. Nach dem Ausgleich hätten wir auch noch das zweite bzw. dritte Tor machen können. Aus einem unnötigen Ballverlust haben wir dann den Gegentreffer zum 2:1 bekommen. Mein Team hat aber nie aufgegeben und wir haben dann zum Glück die Partie gedreht. Wahnsinn was wir in Halbzeit zwei geleistet haben. Nun wollen wir eine Serie starten!"

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter