Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Zams schickt St. Johann mit einer Packung nach Hause

In der zehnten Runde der Tiroler Liga kommt es zum Duell zwischen dem SV Zams und dem SK St. Johann. Beide Teams sind derzeit in einer sehr guten Form. Die St. Johanner sind seit vier Spielen in Folge ungeschlagen und haben mit dem Sieg gegen Telfs in der letzten Runde zusätzliches Selbstvertrauen getankt. Die Serie von Zams kann sich allerdings auch sehen lassen. Die letzten fünf Spiele blieben die Oberländer ungeschlagen. Zusätzlich musste Zams zu Hause bisher nur eine Niederlage einstecken. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit erhöhten die effizienten Zammer in Halbzeit zwei das Tempo und schicken den SK St. Johann mit 6:0 nach Hause.

Effizienz der Heimmannschaft bringt beruhigende Halbzeitführung

Vor gut 300 Zuschauern entwickelte sich im ersten Durchgang ein ausgeglichenes Spiel. Das Spiel ging hin und her und es ergaben sich für beide Teams immer wieder gute Einschussmöglichkeiten. In der 15 Minute die Führung für den SV Zams. Philipp Santeler nutzte die Gelegenheit und netzte zum 1:0 ein. Trotz der Führung ließen die Gäste nicht locker. Nach schöner Vorarbeit von Philipp Santeler schob Ali Yaliniz in der 28 Minute die Kugel zum 2:0 ins Netz. Santeler tankte sich auf der Grundlinie durch und legte per Hacke perfekt auf Yaliniz ab. Geschockt vom zweiten Gegentreffer, mussten die Gäste bereits fünf Minuten später den nächsten Treffer hinnehmen. Nach einem Einwurf von Edmund Stubenböck landete der Ball bei Philipp Santeler. Dieser legte sich die Kugel vor und schob zum 3:0 ein. Die Gäste aus St. Johann verzeichneten im ersten Durchgang einen Lattentreffer und ein Tor wurde wegen Foulspiel aberkannt. Mit einer 3:0 Führung für Zams ging es in die Halbzeitpause.

Starke zweite Halbzeit der Zammer

Die Heimmannschaft startete mit noch mehr Tempo in die zweite Halbzeit. Dominik Schweisgut sorgte in der 55 Minute mit dem 4:0 für die Vorentscheidung in dieser Partie. Nach einem Eckball stand Schweisgut am zweiten Pfosten und köpfte die Kugel in die Maschen. Trotz der klaren Führung legte Zams noch einmal nach. In der 60 Minute der größte Aufreger in der Partie. Nach einem Foulspiel forderten die Gäste eine rote Karte für einen Zammer Spieler. Der Unparteiische kam dieser Forderung aber nicht nach und die Gäste haderten noch einige Minute mit der Entscheidung des Schiedsrichters. Zams nutzte die Unkonzentriertheit des Gegners und erhöhte in Minute 81 auf 5:0. Nach einem Angriff über die rechte Seite landete der Ball bei Rene Mark. Dieser zögerte nicht lange und hämmerte die Kugel ins Netz. Drei Minuten später der Treffer zum 6:0. Nach einem Einwurf von Stubenböck ließ Sandro Melmer gegen zwei Verteidiger nicht locker. Der Ball kam rund fünf Meter vor dem Tor noch einmal auf, Melmer nahm die Kugel per Volley und hämmerte den Ball ins Kreuzeck. Danach war Schluss in Zams.

Josef Haslwanter, Trainer SV Zams: „In der ersten Halbzeit ging die Partie hin und her. Es war eine sehr knappe Angelegenheit gegen einen starken Gegner. Die Gäste kamen auch zu Chancen allerdings haben wir die Tore gemacht. Das 3:0 war aber vielleicht ein bisschen zu hoch in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit haben wir dann aber eine tolle Leistung geboten. Wir haben uns auf das Spielsystem des Gegners perfekt eingestellt. Wahnsinn was die Jungs in der zweiten Halbzeit abgeliefert haben. Es war heute ein Tiroler Liga Spiel auf hohem Niveau!“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung