Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Zams schlägt zu Hause auch den FC Zirl

Topspiel in der 15. Runde der Tiroler Liga. Der SV Zams empfängt das Spitzenteam FC Zirl auf heimischer Anlage. Die beiden Teams trennen derzeit nur fünf Punkte. Nach einer starken Siegesserie kamen die Oberländer in den letzten beiden Spielen etwas aus der Spur. Nach zwei Niederlagen in Folge stehen die Zammer am sechsten Tabellenplatz. Zirl holte zwar in der letzten Runde ein 2:2 Unentschieden gegen Telfs, allerdings musste sich die Truppe von Trainer Christoph Aschenwald in der vorherigen Woche gegen den Aufsteiger aus Volders mit 2:1 geschlagen geben. Man darf also gespannt sein, wer von den beiden Teams noch mehr Reserven hat. Nach einer frühen Führung für Zams, konnte Zirl einige Minute später bereits ausgleichen. Zams postwendend mit der Antwort zur 2:1 Führung. In Durchgang zwei erhöhten die Zammer auf 3:1. Der Anschlusstreffer zum 3:2 Endstand war für Zirl zu wenig.

Blitzstart der Heimischen

Rund 350 Zuschauer haben sich noch einmal am Sportplatz in Zams eingefunden um die letzte Partie vor der Winterpause zu verfolgen. In der 12. Minute hatten die heimischen Fans das erste Mal Grund zum Jubeln. Nach einem Angriff über die linke Seite spielte Tobias Fleischmann einen perfekten Pass in den Lauf von Edmund Stubenböck. Dieser hämmerte die Kugel zum 1:0 ins lange Eck. Zirl ließ aber nicht locker und kam in der 19. Minute zum Ausgleich. Mit zwei Pässen wurde die Zammer Hintermannschaft ausgespielt und Can Alak nutze die Möglichkeit zum 1:1 Ausgleich. Die Antwort der Oberländer ließ aber nicht lange auf sich warten. Nach einem Einwurf von Edmund Stubenböck, netzte Philipp Santeler zum 2:1 ein. Mit dieser knappen Führung ging es in die Halbzeitpause.

Anschlusstreffer der Zirler war zu wenig

Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Zams auf 3:1. Nach einem Angriff über die linke Seite landete der Ball bei Andrian Siegele. Dieser bediente mit einem idealen Pass Philipp Santeler. Santeler versenkte die Kugel aus rund 11 Metern im Tor der Gäste. Spannend machte es noch einmal Kevin Radi. Nach einer Flanke von der Seite nahm Radi die Kugel direkt und hämmerte den Ball zum 3:2 in die Maschen. Zams überstand die Druckphase der Gäste. Durch eine taktische Umstellung konnte der Sieg über die Zeit gebracht werden.

Josef Haslwanter, Trainer SV Zams: „Das war heute eine super Partie beider Mannschaften. Beide Mannschaften hatten tolle Chancen. Zirl war mit ihrem schnellen Umschaltspiel immer gefährlich. Die ersten paar Minuten in der zweiten Halbzeit hatten wir super im Griff. Ab der 55. Minute sind wir dann brutal geschwommen. Da haben wir zwei Mal auf der Linie geklärt. Mit der Umstellung gegen Ende der Partie haben wir uns dann wieder gefangen. Wenn Zirl das 3:3 macht, kommen wir wahrscheinlich nicht mehr zurück!“

Die Besten (SV Zams): Fabian Burger (Innenverteidiger), Tobias Fleischmann (linker Außenverteidiger)

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung