Zams kann nach Sieg bei der Union Innsbruck wieder mit einem Platz in der Eliteliga spekulieren

Die Anzahl der Anwärter in der Tirol Liga auf einen Aufstiegsplatz in die Eliteliga hat sich nach der 23. Runde wieder auf acht erhöht, die Anzahl der Aufstiegsplätze ist auf fünf gestiegen. Der Luzian Bouvier SV Zams hat mit einem Dreier bei der Union Innsbruck nur mehr vier Punkte Rückstand auf Platz fünf – einundzwanzig Punkte sind zu vergeben. Die Auslosung für Zams im Finish ist aber recht heftig. St. Johann und Zirl auswärts, Kematen, Telfs und Hall zuhause sind dabei – und da werden Punkte sehr hoch hängen.

 

Doppelschlag von Zams

Die Union spielt eine sehr engagierte erste Hälfte, hat die wesentlich besseren Möglichkeiten auf die Führung als die Gäste. In Halbzeit eins lässt die Union wohl die Punkte liegen, denn keine einzige der Möglichkeiten kann verwertet werden. Die Union versucht auch in Hälfte zwei nach vorne zu spielen, Zams gelingt aber ein vorentscheidender Doppelschlag aus Konterangriffen. In der 55. Minute ist Yusuf Faki erfolgreich und nur eine Minute später trifft Philipp Santeler für Zams. Die Union macht weiter Druck und kann in der 65. Minute durch Nenad Markovic das 1:2 erzielen. Konkrete Tormöglichkeiten sind aber selten, die Partie bleibt spannend. Erst sechs Minuten vor dem Schlusspfiff macht Tobias Fleischmann für Zams den Sack zu. Zams gewinnt bei der Union Innsbruck mit 3:1.

 

Beste Spieler: Lukas Carrer, Philipp Santeler (beide Zams)

 

Josef Haslwanter, Trainer Luzian Bouvier SV Zams: „Wir hätten zur Pause durchaus im Rückstand sein können, aber der Doppelschlag hat uns in Richtung Dreier gebracht. Die Union hat schon Druck gemacht, hatte aber in Hälfte zwei nicht viele konkrete Möglichkeiten.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter