Spielberichte

Niederlage beim SV Hall reißt für die Wattens Amateure kleines Loch zu den Top-4 auf

Meisterliche Demonstration des SV Hall in der zweiten Halbzeit der Partie der 26. Runde der Tirol Liga gegen die WSG Swarovski Wattens Amateure. Schon in der ersten Hälfte stark, macht Hall - in Hälfte zwei nummerisch im Vorteil - sehr schnell den Sack zu und gewinnt am Ende 5:0. Hall könnte damit im großen Schlager am kommenden Mittwoch um 20 Uhr in Telfs den Titel auch schon mathematisch fixieren. Telfs hat die Qualifikation für die Eliteliga faktisch schon vor dem Kracher geschafft. Hinter Telfs hat sich Zirl mit einer tollen Serie in eine gute Position gebracht um ebenfalls aufzusteigen. Zwei Punkte hinter Zirl Imst und weitere zwei Punkte dahinter Wattens am ersten Nichtaufstiegsplatz. Kematen ist vier Runden vor Schluss noch im Rennen, für Zams wird es schwer noch unter die Top-4 zu kommen. Zirl spielt am Mittwoch in Kematen – also ein Sechs-Punkte Spiel im Kampf um den Aufstieg. Imst tritt am Donnerstag in St. Johann an, die Wattens Amateure spielen in Kirchbichl und Zams in Volders.

 

Torlose erste Hälfte

Akif Güclü, Trainer SV Hall: „Das Spiel gegen Wattens war wieder eine starke Leistung von uns. Wir haben das ganze Spiel klar dominiert. Der Gegner hat uns zwar am Anfang mit seiner Grundformation überrascht da wir uns auf ein anderes Spielsystem eingestellt haben, aber das Team hat es sofort erkannt und sehr gut darauf reagiert. Wir waren viel im Ballbesitz und hatten tolle Offensivaktionen und die Defensive machte wieder mal ihren Job sehr gut. Unter dem Strich sicherlich ein verdienter Sieg von uns und es freut mich auch, dass wir die Serie auf 23 ungeschlagene Spiele erhöhen konnten. ich denke, dass wir einen sehr attraktiven und tollen Fußball momentan bieten. Wir könnten jetzt am Mittwoch in Telfs Meister werden - die Jungs sind sehr motiviert! In der ersten Halbzeit haben wir gegen Wattens schon stark gespielt und hatten auch die Chancen in Führung zu gehen, aber nutzten diese nicht - daher 0:0 zur Halbzeit.

Rote Karte für den Goalie von Wattens

Zweite Halbzeit wurden wir noch stärker und es war nur mehr eine Frage der Zeit bis zum ersten Treffer. 1:0 in der 58. Minute durch einen tiefen Pass von Philipp Prudlo auf Hamid Aminpur der den Goalie von Wattens überspielt - aber als letzter Mann gefoult wurde. Es gab Rot für Simon Beccari und Freistoß für uns am 16er. Dieser wurde wunderschön über die Mauer von Simon Nimmervoll zum 1:0 verwertet. Kurz darauf wurde Andreas Wörndl im Strafraum gefoult – Mathias Gstrein erhöht auf 2:0. Ömer Senol kommt in der 74. Minute über rechts sehr gut durch, Auflage auf Simon Nimmervoll und wieder ein sehenswertes Tor zum 3:0. In der 82, Minute eine schöne Auflage aus dem Mittelfeld auf Hamid Aminpur, der auf 4:0 erhöht. In der letzten Spielminute Eckball für uns, der Ball kommt unglücklich für den Wattener Spieler als Auflage zu Andreas Wörndle und somit ist der Endstand von 5:0 gegeben.“

 

Beste Spieler:

Simon Nimmervoll (MF), Tobias Auböck (VT), Hamid Aminpur (MF) vom SV Hall

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter