Natters und Kundl teilen sich beim Auftakt die Punkte

Der FC Koch Türen Natters eröffnete die neue Saison der HYPO Tirol Liga mit dem Heimspiel gegen den Holz Pfeifer SC Kundl. Nach einem recht ausgeglichenem Spiel gab es am Ende ein 2:2 mit dem wohl beide gut leben können. In der ersten Runde gab es jede Menge remis, vier Teams – der SVI, Kematen, Kirchbichl und ST. Johann – konnten voll punkten. Nun folgt die englische Woche, die am 14. und 15. August 2019 gespielt wird.

 

Schneller Führungstreffer der Gäste

Alexander Pfurtscheller, Trainer FC Koch Türen Natters: „Das Spiel begann gleich sehr ereignisreich. Kundl ging nach einem satten Linksschuss von Sezgin Erol in der zweiten Minute nach einem zweiten Ball in Führung. In weiterer Folge bestimmten wir zwar das Spielgeschehen - die klare Präzision und Feinabstimmung fehlte dabei. Maximilian Hofer und Andreas Bacher scheiterten allerdings knapp.

Natters gleicht abermals aus

Alexander Pfurtscheller: "Nach der Pause stellten wir durch eine gut ausgespielte Kontersituation nach Pass von Lorenz Stöckl auf Maximilian Hofer (50. Minute) auf 1:1. Praktisch im Gegenzug, nach einer Unachtsamkeit, klärten wir zur Ecke und Marcel Klingler (56. Minute) schraubte sich hoch und köpfte die Gäste abermals in Front. Wir erhöhten das Spieltempo und spielten uns immer wieder in Position, wodurch Lorenz Stöckl in der 64. Minute nach einem strammen Weitschuss den wiederholten Ausgleich erzielte. Anschließend wurde die Partie immer hektischer und beide wollten die Entscheidung erzwingen. Weder uns noch den Unterländer gelang noch der Lucky Punch. Unterm Strich ein gerechtes Remis, womit beide Teams sicher leben können. Zweifelsohne werden sich beide noch steigern!“

Beste Spieler Natters: Emanuel Baumüller, Lorenz Stöckl

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter