Fügen gewinnt heißes Duell gegen Natters

In der Partie der vierten Runde der HYPO Tirol Liga zwischen dem SV Fügen und dem FC Koch Türen Natters gab es einige Knackpunkte – darunter auch ein vergebener Strafstoß von Natters. Am Ende setzt sich aber Fügen mit 2:1 durch – durchaus verdient, denn über neunzig Minuten gesehen gab es für die Heimelf ein Übergewicht an konkreten Möglichkeiten. Natters hatte aber mit dem Strafstoß drei Punkte am Fuß. Fügen setzt sich mit dem Dreier auf Platz drei der Tabelle, Natters findet sich nach vier Runde im Quartett jener Mannschaften wieder, die erst einen Zähler erobern konnten.

 

Patrick Höllwarth gelingt der entscheidende Treffer – per Lupfer!

David Egger, SV Fügen: „Nach zwei grundverschiedenen Halbzeiten stand zum vierten Mal in Serie – drei Mal in der Meisterschaft und einmal im Cup - unsere Mannschaft als Sieger fest, was zehn Punkte und Platz drei in der Tiroler Liga bedeutet. Aber es bleibt auf jeden Fall noch Luft nach oben. 

Nach einer guten Anfangsphase verlieren wir den Faden, Natters ist klar spielbestimmend. Bei einem Kopfball an die Latte haben wir noch Glück, in der 34. Minute gelingt Stefan Hussl nach schöner Kombination der überraschende Führungstreffer für uns. Doch nur zwei Minuten Später kann Natters verdient durch Philipp Oberhofer ausgleichen, mit einem 1:1 geht es in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang ändert sich das Bild, wir sind am Drücker und erspielen uns viele Chancen. Nach einem Foul im Sechzehner gibt es in der 53. Minute zu Recht Elfmeter für die Gäste, doch unser Tormann Julian Todeschini kann den Schuss abwehren. Kurze Zeit später haben wir bei einem Kopfball an die Latte Pech. In der 72. Minute verletzt sich der Tormann von Natters, Leon Schulte, am Finger und muss ausgewechselt werden - wir wünschen gute Besserung! Wir spielen weiter auf Sieg, in der 82. Minute gelingt tatsächlich der inzwischen verdiente Führungs- und Siegestreffer - Patrick Höllwarth erkämpft sich den Ball und überlupft den Tormann der Gäste, wir gehen mit 2:1 als Sieger vom Platz. Mit zehn Punkte aus vier Spielen sind wir gut in die Tiroler Liga gestartet und wollen am Freitag beim schwierigen Auswärtsspiel in Kundl nachlegen!“

Beste Spieler: Michael Steinlechner (IV) und Patrick Höllwarth (MF) vom SV Fügen

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter