Union Innsbruck feiert den ersten Sieg der Saison – in Völs!

In der sechsten Runde der HYPO Tirol Liga konnte die Union Innsbruck die rote Laterne abgeben. Mit einem hart erkämpften 3:2 Erfolg beim SV Völs entert man Tabellenplatz dreizehn. Der neue Träger der roten Laterne heißt SV Zams nach einem 1:5 in Mils. Auch Natters hält bislang wie Zams nur bei einem Punkt – 0:2 Niederlage in Kirchbichl. Söll hat weiterhin zwei Punkte am Konto – die Partie beim SVI ging knapp mit 3:4 verloren.

 

Doppelpack von Nemanja Markovic und Cendrim Jahaj

Rasanter Auftakt – bereits nach zehn Minuten die erste ganz heiße Szene. Foul im Strafraum der Heimelf und Nemanja Markovic verwandelt zum 1:0 für die Union. Die nächste Möglichkeit aber schon für das Heimteam – Völs kommt aus toller Position nach einem Freistoß zum Kopfball – aber genau in die Hände des Goalies der Gäste. Es läuft gut für die Union – ein langer Pass in der 31. Minute, der Goalie von Völs köpfelt Marcel Kraxner an, dieser setzt nach und trifft zum 2:0 Pausenstand.

Völs kommt sehr stark in die zweite Hälfte und übernimmt ganz klar das Kommando. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld der Union geht es Richtung Grundlinie, ein intelligenter Pass zurück in der 16er und Cendrim Jahaj verkürzt auf 1:2. Die Partie wir d sehr eng, Völs ganz klar am Drücker. Die vorentscheidende Szene in der 81. Minute. Ein langer Ball auf Nemanja Markovic, der Verteidiger von Völs bringt den Ball nicht unter Kontrolle, Markovic setzt nach und schießt den Ball flach ins lange Eck. 3:1 für die Union. Kurz vor Schluss der Anschlusstreffer von Völs zum 2:3 – abermals Cendrim Jahaj. Doppeltorschütze Nemanja Markovic von der Union kassiert in der Nachspielzeit noch die zweite gelbe Karte, aber die Union bringt den Dreier ins Ziel.

Beste Spieler: Cendrim Jahaj von Völs und Aleksandar Jovanovic und Florian Gattermair von der Union Innsbruck

Georg Saringer, Trainer Union Innsbruck: „Wir mussten unmittelbar vor dem Spiel noch einmal umstellen. Das Spiel haben wir in der ersten Halbzeit klar beherrscht und nichts zugelassen. Raumaufteilung und Organisation waren gut. In der zweiten Halbzeit wurde der Druck von Völs immer größer, wir sind aber gut gestanden. Speziell Cendrim Jahaj hat für sehr viel Betrieb gesorgt. Zweimal hatten wir Glück, wir haben den Sieg einfach mehr gewollt! Großes Pauschallob an meine Mannschaft“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter