Union Innsbruck verliert knapp in Söll – Remis zwischen Ebbs und Völs

Recht unglücklich musste die Union Innsbruck die Rückreise aus Söll ohne Punkte im Gepäck antreten. In der siebenten Runde der Tirol Liga hatte der SK Blitzschutz Pfister Ebbs eine Stunde lang einen Mann weniger am Feld, lag 0:2 zurück und holt dann doch noch ein 2:2. Söll hat mit dem Sieg gegen die Union drei sehr wichtige Punkte am Tabellenende gemacht, Ebbs klettert auf Platz sieben, Völs auf Platz zwölf.

 

Unglückliche Niederlage der Union in Söll

In der siebenten Minute die Führung für Söll – schlechtes Verhalten der Gäste bei einer Ecke und der Ball kullert ins Tor – offizieller Torschütze Lukas Riedmann. Kurz darauf Glück für die Gäste – es bleibt beim 1:0. Ansonsten nicht viel los in Hälfte eins. In Minute 35 aber nach einem Freistoß die beste Möglichkeit zum Ausgleich – Bojan Stojadinovic kann aber nicht verwerten. Söll geht mit einer 1:0 Führung in die Pause.

In Hälfte zwei nimmt die Partie vor etwa 300 Zuschauern etwas mehr Fahrt auf. Zunächst wieder eine Top-Chance für Stojadinovic, kurz darauf eine weitere Möglichkeit für die Union zum 1:1. Söll hat in der 64. Minute das 2:0 am Fuß – Kevin Kovacs im Tor der Union rettet im 1:1 Duell. Im Fiish kommt die Union dem 1:1 noch näher, aber es bleibt beim 1:0 Erfolg für Söll.

Georg Saringer, Trainer Union Innsbruck: „Wenig Torszenen insgesamt. Wir kontrollieren zwar das Spiel, sind aber in Hälfte eins zu wenig gefährlich. Viele kleine Fehler lassen uns nicht ins Spiel kommen, wir sind im Mittefeld auch zu lange am Ball spielen zu wenig an die Spitze. Auf den Außenpositionen üben wir zu wenig Druck aus. Söll um einen Tick besser als wir. In Hälfte zwei waren wir zwar besser als in der ersten Halbzeit. Unser Treffer war niemals abseits, das konnte ich aus meiner Position einwandfrei sehen!“

Ebbs holt mit einem Mann weniger nach 0:2 noch ein 2:2 gegen Völs

Klaus Achorner, Sektionsleiter SK Blitzschutz Pfister Ebbs: „Das Heimspiel in der Hypo Tirolerliga gegen den Völser SV hatte es in sich! Ab der 30. Minute mit einem Spieler weniger – zweite gelbe Karte für Julian Jirka. 1:0 für Völs per Strafstoß in der 26. Minute durch Cendrim Jahaj. Kurz nach der HZ das 0:2 erhalten – Torschütze Tobias Freisinger. Und dann doch noch hochverdient ein 2:2 geholt! Florian Kitzbichler in der 55. und Johannes Harasser trifft in der 79. Minute. Das spricht für die starke körperliche Verfassung unserer Mannschaft!“

Bester Spieler SK Ebbs: Thomas Anker (IV)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter