Remis im Mittelfeldduell zwischen Ebbs und Silz/Mötz

Mit dem 2:2 zwischen dem SK Blitzschutz Pfister Ebbs und der SPG Silz/Mötz in der zehnten Runde der Tirol Liga können wohl beide Teams leben. Der Mittelfeldplatz wurde untermauert und beide Mannschaften haben eine gute Leistung geboten. In der kampfbetonten Partie gab es aber spielerisch sicher Luft nach oben. In der kommenden Runde trifft Ebbs auswärts auf Zams und die SPG spielt in Söll.

 

Erste Hälfte kontrolliert Ebbs das Spiel – in Hälfte zwei steht man zu tief

An die 300 Zuschauer sehen von der ersten Minute an eine kampfbetonte Partie, wobei Ebbs das Spiel in der ersten Hälfte sehr gut unter Kontrolle hat. Die schnelle Führung durch Florian Kitzbichler in der elften Minute gibt zusätzliche Sicherheit in einem an und für sich engen Duell zweier Mannschaften aus dem Tabellenmittelfeld. Die Gäste - mit den bekannten Qualitäten - liefern ein Duell auf Augenhöhe. Bis zum Pausenpfiff bleibt es beim 1:0 für Ebbs.

In der zweiten Hälfte zieht sich Ebbs zurück und verliert etwas die Kontrolle über das Spiel. Daniel Fischnaller kann in der 69. Minute für die SPG ausgleichen. In der 74. Minute bringt Luka Dzidziguri die Gäste sogar in Führung. Florian Kitzbichler gelingt in der 80. Minute dann doch noch der Ausgleich für Ebbs.

Beste Spieler SK Ebbs: Thomas Anker und Florian Kitzbichler

Peter Schnellrieder, Trainer SK Blitzschutz Pfister Ebbs: „Ein sehr guter Gegner und aus meiner Sicht am Ende ein letztlich verdienter Punkt, obwohl das 2:2 aus der Sicht der Gäste umstritten war. In Hälfte zwei sind wir einfach zu tief gestanden. Die Leistung war kämpferisch okay, spielerisch ist noch Luft nach oben. Es ist aber wahrscheinlich auch Kopfsache – offensiv sind wir nicht so präsent, wie wir es sein könnten!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten