Kirchbichl verliert an der Tabellenspitze mit Remis gegen Söll an Boden

Von der Papierform her war der SV Kirchbichl in der zwölften Runde der HYPO Tirol Liga gegen den FC Ager Söll als klarer Favorit einzustufen. Kirchbichl startet erwartungsgemäß dominant, in Führung geht aber Söll. Söll ist nicht eiskalt genug um die Chance zum 2:0 zu nützen, mit einem Mann weniger schafft Kirchbichl am Ende dann doch noch das 1:1. Der SVI gewinnt in Volders 3:1 und ist auf alle Fälle der Gewinner der Runde. Die Tirol Amateure könnten am Sonntag ab 11 Uhr bereits mit einem Remis gegen den Völser SV Tabellenplatz zwei übernehmen.

 

Söll geht in Führung – entgegen dem Spielverlauf

Weit über 300 Zuschauer und Fans sehen zunächst eine sehr engagierte Heimelf die erfrischend konkret nach vorne spielt. Florian Taxacher und Nico Jamnig sind dabei die auffälligsten Akteure bei den Hausherren. Aber die Gäste sind ebenfalls nicht ungefährlich – Josef Präauer mit einem guten Schuss. Mitte der ersten Hälfte legt Kirchbichl noch einen Zahn zu und kommt zu weiteren Möglichkeiten. Die Führung liegt in der Luft – aber sie fällt nicht. Bei einem gefährlichen Konter in der 34. Minute halten die Fasn der Heimelf den Atem an – aber Präauer vergibt. Pausenstand 0:0.

Der Schock in der 60. Minute für die Heimelf sitzt tief. Kirchbichl nicht energisch genug – der Ball wird nicht schnell genug aus der Gefahrenzone gebracht und Bernhard Kuss mach – entgegen dem Spielverlauf – das 1:0 für die Gäste. Die Zeit für Kirchbichl wird knapp – Marco Told kann seine Riesenchance in der 75. Minute auch nicht nützen. Im Gegenzug einS itzer für Söll zum 2:0 – der Schuss wird aber im letzten Moment geblockt. Die heiße Schlussphase startet mit der zweiten gelben Karte für Josef Präauer für Söll in der 83. Minute. Kirchbichl numerisch unterlegen, aber noch immer wild entschlossen zumindest einen Punkt zu holen. Dieses Vorhaben gelingt am Ende dann doch – ein Prachtschuss von Stefan Heim ins Kreuzeck in der 88. Minute sorgt für das 1:1.

Bester Spieler SV Kirchbichl: Stefan Heim

Paul Schneeberger, Trainer SV Kirchbichl: „Wir hatte in dieser Partie bereits zu Beginn sehr gute Phasen, die Gäste waren im Konter aber stets gefährlich. Söll hat in Summe sehr gut verteidigt, wir hätten auch das 0:2 kassieren können. Ich denke aber doch, dass wir in Summe ein leichtes Übergewicht hatten. Auch ein 2:1 für meine Mannschaft hätte dabei herauskommen können. So ist dann eben die Punkteteilung auch als dem Spielverlauf entsprechend einzustufen!“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter