Silz/Mötz konnte einen souveränen 4:0 Sieg gegen Kundl feiern

Der SC Kundl musste am Samstagnachmittag zu der SPG Silz/Mötz reisen, um das Spiel der Tabellennachbarn zu bestreiten. Beide Teams befanden sich mit zwanzig Punkten im besseren Mitteldrittel der Tirol Liga. Beide Mannschaften zeigten zuletzt gute Leistungen und somit war von einer spannenden Partie auszugehen. Ungefähr 150 Zuschauer kamen auf der Silzer Sportplatz und konnten einen klaren 4:0 Heimsieg der Hausherren bejubeln. 

 

Knappe Führung zur Pause

Es war von Anfang an eine tolle Partie von zwei sehr guten Mannschaften. Somit fanden auch beide Teams sehr gut in dieses Spiel. Die Gäste versuchten immer wieder durch spielerisch schöne Aktionen vor das gegnerische Tor zu gelangen, doch entweder war die Abwehr der Hausherren zur Stelle oder der groß aufspielende Torwart Hummer vereitelte die Chance des Gegners. Doch auch die SPG Silz/Mötz kam immer wieder zu guten Tormöglichkeiten, doch konnte diese nicht ausnützen. In der 40. Minute konnte die Zuschauer dann endlich den ersten Treffer der Partie bejubeln. Nach einem schönen Diagonalball und einer Flanke von Luka Dzidziguri war der Torjäger vom Dienst, Daniel Fischnaller, zur Stelle und brachte die Hausherren mit 1:0 in Führung. Dies war zugleich die letzte nennenswerte Szene des Spiels und nach 45 Minuten schickte der Unparteiische Christopher Spiss beide Mannschaften in die Kabine. Roger Kühmaier, Trainer SC Kundl: „Wir sind gut in die Partie gestartet, mussten dann allerdings kurz vor der Pause einen Rückstand hinnehmen. In der zweiten Hälfte waren wir auch wieder gut, jedoch war der Gegner am heutigen Tage nach vorne gefährlicher und konsequenter und gewann somit verdient.“

Die Hausherren machen in Hälfte zwei alles klar

Nach Wiederbeginn agierte Silz/Mötz dann souverän und konnte vor allem nach vorne immer wieder gefährliche Nadelstiche setzten. In der 58. Minute erhöhte man dann auf 2:0. Nach einer schönen Flanke von Dzidziguri köpfte Kraft auf den Fünfer und Fischnaller vollstreckte perfekt und machte sein zweites Tor. In der 69. Minute sorgte dann Benjamin Kraft für die Vorentscheidung. Nach einem schönen Dribbling schloss der Torschütze perfekt ab und stellte auf 3:0. Die Kundler kamen nur sehr selten zu Möglichkeiten und wenn, dann war der herausragende Torhüter auf dem Posten. In der 91.Minute sorgte dann Kevin Jurgec für den 4:0 Endstand. Nach einer Kombination von Kraft und Durmus, legte dieser für den Torschützen, der mit dem Schlusspfiff den letzten Treffer erzielte. Aleksander Matic, Trainer SPG Silz/Mötz: „Es war heute ein tolles Spiel von zwei sehr guten Mannschaften. Kundl probierte spielerisch erfolgreich zu sein und zogen ein sehr schönes Spiel auf. Kurz vor der Halbzeit konnten wir dann aber den wichtigen Führungstreffer erzielen. In der zweiten Hälfte waren wir dann souverän, ließen hinten nur mehr wenig zu und wurden nach vorne immer wieder gefährlich. Schlussendlich gewannen wir verdient.“

Damit konnte die SPG Silz/Mötz auf den fünften Platz vordringen und steht aktuell bei 23 Punkten aus vierzehn Partien. Der SC Kundl hingegen rutschte auf den achten Platz hinab und hält nach wie vor bei 20 Zählern.

Beste Spieler: Daniel Fischnaller (Sturm), Daniel Hummer (Torwart) und Benjamin Kraft (rechtes Mittelfeld) von der SPG Silz/Mötz

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten