Acht Treffer zwischen Zams und Natters – Mils setzt sich mit Erfolg gegen Söll vom Tabellenende ab

Vor der letzten Hinrunde der HYPO Tirol Liga schaut es am Tabellenende für die Union Innsbruck und Söll doch etwas finster auf. Sechs Punkte fehlen auf den rettenden Platz – Söll verliert in Mils 0:3 und die Union erwartungsgemäß gegen Leader SVI 2:5. Natters und Zams trennen sich 4:4 – ein Punkt, der beiden nicht wirklich weiter hilft. Nur zwei Punkte Puffer auf die Abstiegszone.

 

Coach von Natters: „Leider nur ein Punkt!“

Alexander Pfurtscheller, Trainer FC Koch Türen Natters: „In der ersten Halbzeit waren wir in Zams spielbestimmend – die Heimelf aber immer wieder gefährlich. Zams spielt aber zwei perfekte Stanglpässe in der zehnten und 23. Minute.Philipp Santeler und Rene Mark verwandeln. Wir vergeben drie Sitzer vor der Pause und so geht es mit 0:2 in die zweite Hälfte.

Für uns läuft es in Hälfte zwei im Abschluss zunächst perfekt – Maximilian Hofer in der 47. und 56. Minute sorgt mit einem Doppelpack für das 2:2. Zunächst eine tolle Einzelaktion von Hofer, dann ein Chipball an die Stange und Maximilian staubt ab. Im Anschluss an das 2:2 ein toller tiefer Ball meiner Mannschaft und Andreas Fritz sorgt in der 58. Minute für das 3:2. Nach einem Standard das 3:3 in der 62. Minute. Sechs Minuten später ein Foul an Maximilian Hofer im Strafraum, Paul Graziadei verwertet zur neuerlichen Führung – 4:2 für Natters. Es schaut nach einem Dreier für mein Team aus, aber dann ein Einwurf der von uns für den Gegner verlängert wird und das 4:4 in der Nachspielzeit durch Adrian Siegele. Zams war ab der 85. Minute numerisch unterlegen. Tolle Moral meiner Mannschaft, wir waren klar überlegen, hatten mehr Möglichkeiten, aber leider nur ein Punkt!“

Beste Spieler Natters: Maximilian Hofer und Andreas Fritz

Froh über drei wichtige Punkte – aber eher schwache Vorstellung

Andreas Graus, Trainer SC Mils: „Wir sind nach dem 3:0 gegen Söll sicher sehr froh über die drei extrem wichtigen Punkte. Das Spiel meiner Mannschaft war aber eher schwach. Wir haben gut begonnen, nach dem Ausschluss für Söll in der 15. Minute haben wir aber eine Klasse schlechter gespielt. Mit einem Doppelpack in der 24. und 26. Minute gingen wir mit 2:0 in die Pause. Die Treffer haben Martin Angerer und Valentin Spörk erzielt. Martin Angerer hat dann kurz vor Schloss noch einmal getroffen.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter