SK St. Johann holt fünf Minuten vor Schluss Remis gegen Zirl

Der FC Zirl wird durch die Maluspunkte in der gestarteten Saison der Tirol Liga wohl lange die rote Laterne tragen müssen. Beim SK St. Johann konnte man in Runde eins einen Punkt holen. Ein 1:1, nachdem Zirl nach torloser Hälfte in Führung gehen konnte.

 

Beide Tore aus Standardsituationen

Zirl geht mit einer sehr ungewöhnlichen Ausgangssituation in diese Partie und in die kommende Meisterschaft. Neun Maluspunkte müssen zunächst einmal aufgeholt werden um den Anschluss an das Feld zu schaffen. Dabei muss Zirl aber auch damit rechnen, dass natürlich auch die anderen Mannschaften punkten werden. So werden wohl fünfzehn bis zwanzig Punkte gut zu machen sein. In der ersten Partie der Saison beim SK St. Johann startet Zirl nicht gut. St. Johann hat vor über 200 Zuschauern und Fans drei sehr gute Chancen in der ersten Viertelstunde. Dominik Schütz im Kasten von Zirl hat einen großen Anteil daran, dass Zirl nicht in Rückstand gerät. Dann wird die Partie ausgeglichener, es fallen aber keine Treffer.

Zirl erwischt einen besseren Start in Hälfte zwei und geht auch nach einer Standardsituation in der 53. Minute mit 1:0 in Führung. Zirl hält den Vorsprung bis zur 85. Minute, aber St. Johann wird immer stärker. Ein Freistoß in der 85. Minute durch Matteo Kogler bringt am Ende ein 1:1 Remis.

Bester Spieler SK St, Johann: Matteo Kogler (li. AV)

Roland Springinsfeld, Trainer SK St. Johann: „Eine gute Startphase von uns in der ersten Halbzeit, ein guter Beginn von Zirl in Hälfte zwei. Im Finish wurde wir immer besser und konnten verdient das 1:1 machen. Aus meiner Sicht ein gerechtes Remis!“

So geht es weiter

Tabellenführer Mils trifft in der kommenden Runde am 16.8.20 um 17 Uhr auswärts auf Ebbs. Die aktuelle Nummer zwei Natters spielt schon am 15.8. um 15:30 Uhr auf Kirchbichl, die ja die erste Partie überraschend in Völs mit 2:4 verloren haben. Völs tritt beim SVI an und Titelmitfavorit Silz/Mötz in Volders. Zams mit einem Dreier in der ersten Runde spielt in St. Johann und Kundl in Fügen.