Fügen legt nach enger Partie in Zirl vor!

In der siebenten Runde der Tirol Liga hatte der SV Fügen auswärts beim FC Zirl zunächst große Probleme ins Spiel zu kommen. Zirl - wild entschlossen trotz des neun Punkte Malus den Anschluss an das Feld zu schaffen – wurde aber durch zwei schnelle Treffer zu Beginn der zweiten Hälfte ausgebremst. Dreimal Stange statt des 3:0 für Fügen – ein Traumtor von Zirl zum 1:2 – aber so richtig eng wurde es für Fügen nicht mehr. Fügen gewinnt mit 2:1 und übernimmt zumindest bis Sonntagabend die Tabellenführung – Silz/Mötz spielt am Sonntag um 17 Uhr zuhause gegen den Völser SV und könnte mit einem Dreier wieder die Tabellenführung übernehmen.

 

Dreimal Stange für Fügen

Über 200 Zuschauer und Fans sehen zunächst einen sehr starken Auftritt der Heimelf. Zirl geht extrem engagiert in die Partie und lässt den Gästen überhaupt keinen Raum um ihr Spiel aufzuziehen. Dazu kommt eien sehr aggressive Spielweise der Gastgeber, die Fügen überhaupt nicht ins Spiel kommen lässt. Das Ergebnis ist eine erste Hälfte in der Torszenen absolute Mangelware sind. So geht es auch torlos in die Pause.

Die zweite Hälfte beginnt für Fügen ideal. Nach nur vier Minuten das 1:0 durch Stefan Hussl. Neun Minuten später kann Thomas Eberharter nachlegen. Dann wendet sich aber das Spielglück – oder besser gesagt es verlässt das Team von Fügen. Dreimal geht der Ball nur an die Stange – das 3:0 und die endgültige Entscheidung liegt in der Luft. Hoffnung für Zirl in der 75. Minute – ein absolutes Traumtor von Thomas Bergmann, kurz vorher gab es die zweite gelbe Karte für Wolfgang Kleissl von Zirl, aber die Heimelf hat sofort die Antwort auf diese numerische Schwächung gegeben. Diese numerische Unterzahl ist sicher ein Grund warum es nicht mehr wirklich spannend wird – der zweite Grund ist der Goalie von Fügen – Georg Wurm – der abermals eine sehr starke Partie spielt. So bleibt es beim 2:1 Erfolg von Fügen in Zirl.

Beste Spieler SV Fügen: Thomas Eberharter (MF), Velibor Keser (li. V), Christian Gschösser (re. MF), Georg Wurm (Tor)

Bester Spieler FC Zirl: Thomas Bergmann (MF)

Thomas Luchner, Trainer SV Fügen: „Ein extrem schweres Spiel für meine Mannschaft – Zirl mit einer sehr starken Vorstellung, sehr aggressiv und wir kamen überhaupt nichts ins Spiel. Extrem wichtig die schnelle Führung in der zweiten Hälfte, dann hatten wir mit Stangenschüssen Pech. Ein absolutes Traumtor von Thomas Bergmann für Zirl zum 1:2, aber wir hatten mit unserem Goalie einen sicheren Rückhalt. Wirklich zittern um die drei Punkte musste man nicht!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten