Paul Schneeberger analysiert den Erfolg von Kirchbichl gegen St. Johann

Der SV Kirchbichl hat sich in der Tirol Liga vor der durch den zweiten Corono-Lockdown hervorgerufenen verfrühten Winterpause mit einem 5:2 Erfolg gegen den SK St. Johann markant vom Tabellenende entfernt. Söll, Zirl und die Union Innsbruck auf den letzten drei Plätzen der Tabelle, Zirl hätte aber ohne die neun Maluspunkte durchaus den Kontakt zum Feld gehalten. Zwei bis drei Spiele pro Mannschaft konnten 2020 nicht ausgetragen werden, darunter die gesamte 15. Runde. Es bleibt zu hoffen, dass man Corona wieder unter Kontrolle bekommt – dann wäre es sicher kein Problem, die Spiele im Frühjahr 2021 nachzutragen.

 

Schnelle Führung für Kirchbichl

Paul Schneeberger, Trainer SV Kirchbichl: „Wir sind doch etwas glücklich in die Partie gestartet – ein Strafstoß in der dritten Minute hat uns die frühe Führung durch Nico Jamnig gebracht. Ich denke aber das war wohl auch etwas ausgleichende Gerechtigkeit wenn ich an die Spielverläufe er letzten Runden denke. In der elften Minute eine direkt verwandelte Ecke – abermals Nico Jamnig der Torschütze. In diese Phase haben wir sehr gut agiert. Mit dem 3:0 durch Marco Told in Minute 29 ist der Gegner ziemlich außer Tritt gekommen. Dann haben wir aber ein wenig geschlafen und St. Johann ist das 1:3 durch Marc Köllner in der 39. Minute gelungen. In der letzten Spielminute fängt aber Christoph Hechenbichler einen Querpass der Gäste ab und erzielt in Folge das 4:1. So ging es auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ist das Spiel doch sehr stark abgeflaut. Die eine oder andere Chance auf beiden Seiten, gute Angriffe der Gäste und das 2:4 in der 71. Minute durch Maximilian Seeber. In der vorletzten Spielminute eine starke Vorlage von Manuel Treichl auf Marco Told und Marco fixiert den Endstand zum 5:2 für mein Team. Ein verdienter Sieg – auch in dieser Höhe. Es ist ganz wichtig mit einem Sieg in die verfrühte Winterpause zu gehen! Der Spielverlauf hat ganz klar für uns gesprochen.“

Beste Spieler SV Kirchbichl: Marco Told, Stefan Heim, Christoph Hechenbichler

 

 


Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter