Vereinsbetreuer werden

Der SK Ebbs liefert der SPG Silz/Mötz einen heißen Fight!

Die SPG Silz/Mötz spielbestimmend, der SK Blitzschutz Pfister Ebbs mit toller Moral und einer zwischenzeitlichen 2:1 Führung. Die SPG setzt sich am Ende aber doch mit 4:2 durch und hat in der Tirol Liga so wie Münster und Kundl nach zwei Runden sechs Punkte geholt.

 

Strömender Reger – starkes Spiel!

Helmut Kraft, Trainer SPG Silz/Mötz: „Silz/Mötz war von Beginn spielbestimmend, Ebbs verteidigte tief in der eigenen Hälfte. Nach Durmus Flanke erzielte Ertugrul Yildirim per Kopf in der elften Minute das 1:0. Ebbs blieb weiterhin sehr kompakt und im Konter gefährlich, so fiel auch der Ausgleich in der 21. Minute durch Ahmet Elmas. Kurz vor der Pause das überraschende 2:1 für Ebbs nach einem Handspiel und Strafstoß verwandelt von Thomas Anker.

In der Pause kamen bei Silz/Mötz drei frische Spieler mit einer noch offensiveren Ausrichtung. Luka Didziguri wurde kurz nach Wiederbeginn im Strafraum gefoult, zum fälligen Elfmeter trat Ertugrul Yildirim an. Der Tormann konnte abwehren, doch Clemens Walch traf im Nachschuss zum Ausgleich. Die Heimelf blieb spielbestimmend und wieder wurde Luka Didziguri im Strafraum niedergerissen. Den zu Recht gepfiffenen Elfmeter verwertete Ertugrul Yildirim diesmal direkt. Ebbs steckte nie auf, versuchte mit mehr Offensivausrichtung zum Ausgleich zu kommen, blieb allerdings glücklos. Die Gastgeber konnten ebenso einige vielversprechende Chancen zur Vorentscheidung nicht verwerten, so blieb es bis zum Schluss in Silz sehr spannend. In der Nachspielzeit traf Clemens Walch noch zum 4:2, erst jetzt war das Spiel endgültig entschieden. Ein trefferreiches und spannendes Spiel im strömenden Regen am Sonntagvormittag!“

Beste Spieler SPG Silz/Mötz: Clemens Walch (off. Mittelfeld), Luka Dzidziguri (li. Angriff)