Vereinsbetreuer werden

Klare Erfolge der SPG Silz/Mötz in Völs und von St. Johann in Volders

Die SPG Silz/Mötz zeigt in der neunten Runde der Tirol Liga eine extrem effektive erste Halbzeit und führt nach etwas mehr als einer halben Stunde bereits 4:0. Dabei bleibt es auch nach neunzig Minuten. Die SPG bleibt damit Tabellenführer nach Verlustpunkten. Der SK St. Johann macht einen weiteren großen Schritt weg vom Tabellenende – ein überraschend klarer 5:1 Erfolg in Volders.

 

Silz/Mötz hat den Dreier in Völs nach einer halben Stunde geregelt

In der Tabelle der Tirol Liga liegt SPG Silz/Mötz zwar nur an fünfter Stelle, nach Verlustpunkten ist aber die SPG die Nummer eins – zwei Punkte vor Kundl und drei vor Kematen nach Runde neun der laufenden Meisterschaft 21/22. Beim Völser SV ist nach einer halben Stunde alles klar, wer die drei Punkte holen wird. Benjamin Kraft bringt in der fünften Spielminute die SPG in Führung, Ertugrul Yildirim legt in der 21. Minute nach. David Stoppacher mit dem 3:0 in Minute 28 und sechs Minuten später schon das 4:0 durch Luka Dzidziguri. Die SPG in Hälfte eins extrem effektiv, Völs hatte auch konkrete Torchancen, kann diese aber nicht nützen. Trainer Helmut Kraft bezeichnete den Auftritt seiner Mannschaft als souverän!

Bester Spieler SPG Silz/Mötz: David Stoppacher (MF zentral)

Drei Treffer in sieben Minuten des SK St. Johann in Volders

Roland Springinsfeld, Trainer SK St. Johann: „Wir haben uns vorgenommen die Leistung der letzten Woche zu bestätigen, der Spielverlauf spielte uns auch in die Karten und so gab es am Ende einen absolut verdienten und deutliche Erfolg. Marco Rapatz brachte uns in der elften Minute durch einen Strafstoß in Führung, Maximilian Seeber kann eine sehr gute Flanke in der 30. Minute per Kopf verwerten. Erst in der 50. Minute musste unser Goalie erstmals eingreifen, dann sind uns binnen sieben Minuten drei Tore gelungen. Axel Krimbacher trifft zum 3:0 und 5:0, zwischenzeitlich sorgt Christoph Bader für den vierten Treffer. In der letzten Spielminute sorgt Matteo Braconi für den Ehrentreffer des Gegners.“

Bester Spieler SK St. Johann: Daniel Valach (MF)

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!