Vereinsbetreuer werden

Kundl setzt sich auch in Mils durch – Union Innsbruck biegt sensationell Kematen

Die Mannschaft der Rückrunde in der Tirol Liga ist ohne Zweifel die Generali Union Innsbruck. Während die Spitzenteams doch viele Federn lassen müssen, ist die Union die Mannschaft, die die Federn rupft. Auch der SV Kematen musste sich in einer tollen Partie der Generali Union Innsbruck mit 2:3 geschlagen geben. Leader Silz/Mötz spielt gegen den Völser SV zuhause 1:1. Ebenfalls gewaltig im Vorwärtsgang der SC Holz Pfeifer Kundl, der im Spitzenspiel den SC Mils auswärts mit 2:1 besiegt. Nun heißt es für Kundl im Nachtrag am 10. Mai 2022 in St. Johann ebenfalls einen Dreier holen, dann erobert Kundl Platz zwei der Tabelle – nur mehr einen Punkt hinter Leader SPG Silz/Mötz.

 

Toller Schlagabtausch zwischen der Union und Kematen

Aleksandar Matic, Trainer Generali Union Innsbruck: „Meine Mannschaft hat nach der Niederlage in der letzten Runde Charakter gezeigt und gegen einen der Titelfavoriten einen geilen Sieg eingefahren. Kematen ging in der 20. Minute durch Maximilian Plattner mit 1:0 in Führung. Der verdiente Ausgleich ist uns in der 42. Minute - nach einem wunderbaren Stanglpass mit der Ferse von Dominik Pandurevic - gelungen. Nach einem Wechsel zur Halbzeit hatten wir immer mehr Spielanteile und konnten in der 57. Minute durch Alireza Karimi mit 2:1 in Führung gehen. In der 71. Minute das 2:2 nach einem Strafstoß von Maximilian Plattner. Aber zwei Minuten später ein perfekter Pass des eingewechselten Marko Stokic auf den in der Halbzeit eingewechselten Stefan Milenkovic und es stand 3:2 für die Union. Ein offener Schlagabtausch im Finish – ein tolles Spiel, ein toller Sieg! Ganz dickes Pauschallob an meine Mannschaft!“

Beste Spieler Generali Union Innsbruck: Dominic Pece, Josip Steko, Alireza Karimi

Kundl gewinnt Schlager in Mils

Reinhold Ebenbichler, Obmann SC Holz Pfeifer Kundl: „Der Erfolgslauf des SC Kundl geht weiter. Auch in Mils behielt der SCK mit 2:1 die Oberhand. Der Sieg war verdient, denn Kundl ließ nur wenige Torchancen zu, zudem hatten die Mannen von Trainer Roger Kühmaier mit zwei Lattentreffern Pech. Clemens Kogler brachte Kundl in der 23. Minute in Führung, in der 41. Minute das 2:0 durch Christopher Kern. Kurz nach der Pause das 1:2 durch Filip Tomic – dabei blieb es dann auch. Jetzt heißt es am Dienstag, dem 10. Mai 2022 ab 18:30 Uhr, in St. Johann bei der Nachtragspartie nachlegen!“

Bester Spieler SC Holz Pfeifer Kundl: Christopher Kern (MF)